weather-image
16°
×

Nach Vorwürfen: Volksbank-Aufsichtsrat tritt zurück

Aerzen/Coppenbrügge. Andreas Bethmann, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank im

Wesertal eG, hat am Montag aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Aufsichtsrat erklärt. Gestern Abend bestätigte die Bank entsprechende Informationen unserer Zeitung in einer Mitteilung. Wie berichtet, waren dem früheren Aufsichtsratsvorsitzenden der damaligen Volksbank Aerzen eG während der Generalversammlung im Juli heftige Vorwürfe zu Vorgängen aus dieser Zeit vor der Fusion gemacht worden - ihm wurde keine Entlastung erteilt. Gestern bekräftigte er erneut, dass er die Vorwürfe gegen seine Person für unbegründet halte und sich für die Aufklärung eingesetzt habe. Auch in der Erklärung der Volksbank heißt es, dass Bethmann entscheidend dazu beigetragen habe, dass "die Vorwürfe lückenlos aufgeklärt werden können".

veröffentlicht am 25.09.2014 um 22:57 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige