weather-image
17°
Ein Täter wird in den Kosovo abgeschoben / Trockner laufen noch in acht Räumen

Nach Vandalismus Unterricht möglich

Stadthagen (jl). 13 Räume der von Vandalismus geschädigten ehemaligen Orientierungsstufe Hinter der Burg können seit gestern für den Unterricht benutzt werden. In den übrigen Räumen laufen immer noch die großen Trockner. Bei ihren Ermittlungen zu diesem Komplex haben es die Strafverfolger mittlerweile mit einem Beschuldigten weniger zu tun. Einer der beiden mutmaßlichen Haupttäter wurde inzwischen nach Angaben der Staatsanwaltschaft in den Kosovo abgeschoben.

veröffentlicht am 31.10.2006 um 00:00 Uhr

Der Jugendliche gilt als einer der beiden Haupttäter bei der Brandstiftung in der Grundschule Am Stadtturm, die am selben Abend passierte wie der Vandalismus im zweiten Schulgebäude. Auch er soll dabei gewesen sein. Der andere mutmaßliche Haupttäter sitzt in Untersuchungshaft (wir berichteten). In elf allgemeinen Unterrichtsräumen, in der Aula sowie im EDV-Raum der ehemaligen Orientierungsstufe wäre seit gestern theoretisch Unterricht möglich gewesen. Das hat Kreisbauamtsleiter Fritz Klebe auf Nachfrage mitgeteilt. Ferner steht das Lehrerzimmer der IGS-Außenstelle zur Verfügung. Diese Kapazität, zu der noch vier Reserveräume im Dachgeschoss kommen, reicht aus, um die Schüler der IGS-Oberstufe sowie die sechs Klassen der Schule Am Schlosspark zu versorgen, die bis zu den Vorfällen am ersten Oktober-Wochenende dort beheimatet waren. Die Klassen des Ratsgymnasiums sind laut Klebe mittlerweile in den neuen Anbau an der Jahnstraße umgezogen. Gekommen ist gestern allerdings kein Schüler und kein Lehrer. Die IGS-Klassen sind noch bis einschließlich Mittwoch auf Klassenfahrt, und die Schule Am Schlosspark hat zumindest bis gestern mit dem Raummangel improvisiert, indem Fachräume mit allgemeinem Unterricht belegt worden sind. Die großen Trockner laufen noch in acht Räumen. In zweien davon werden sie nach Klebes Einschätzung länger als in den übrigen laufen müssen, weil diese extrem nass seien. Erst wenn die Trockner ausgeschaltet sind, können die jeweiligen Räume saniert werden. Bislang hat es gereicht, Deckenverkleidungen und Fußböden zu erneuern. Ans Mauerwerk mussten die Handwerker noch nicht.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare