weather-image
Steinbergen: Tourist nimmt Fahranfängerin die Vorfahrt / Engern: 37-Jähriger rammt parkende Pkw

Nach Unfall: Baby im Müllfahrzeug zum Arzt

Steinbergen (wm). Bei zwei Unfällen am Freitagmorgen sind eine 43-jährige Frau aus dem Auetal in Steinbergen schwer und ein 37-jähriger Rintelner in Engern leicht verletzt worden.

veröffentlicht am 23.09.2006 um 00:00 Uhr

Großes Bild: Feuerwehrmänner aus Rinteln, Steinbergen und Deckbe

Eine 18-jährige Fahranfängerin aus dem Auetal hatte am Freitagmorgen kurz vor 10 Uhr auf der Steinberger Kreuzung keine Chance: Die Ampel zeigte Grün, als sie mit ihrem Golf-Kombi über die Kreuzung fuhr, wo sie ein 60-jähriger Mann mit seinem Mitsubishi frontal rammte. Der Tourist von der Insel Rügen hatte nach links in Richtung Bückeburg abbiegen wollen. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 43-jährige Mutter der 18-Jährigen auf dem Beifahrersitz schwere Verletzungen und wurde vom Notarzt in das Kreiskrankenhaus Rinteln eingewiesen. Ein Baby auf dem Rücksitz hatte die Kollision in einem sicheren Kindersitz nach dem ersten Anschein unbeschadet überstanden. Der Vater, der bei der Müllabfuhr tätig ist und zufälligerweise gerade mit seinem Müllfahrzeug vorbeikam, packte den Säugling im Kindersitz kurzerhand in den Müllwagen, um ihn vorsorglich zum Kinderarzt zu bringen. Die gerade aufgehende Sonne sei schuld gewesen, schilderte der 37-jährige Rintelner der Polizei, der mit seinem 3er-BMW gleich zwei Fahrzeuge am Freitagmorgen um 8 Uhr in der Berliner Straße in Engern demoliert hat. Er sei durch das helle Licht geblendet gewesen, habe nichts gesehen. Zuerst rammte er einen am Straßenrand geparkten sonnengelben Mazda, den er gegen ein Straßenschild und einen massiven Holzpfosten schob, dann einen ebenfalls geparkten Opel Corsa einer 24-jährigen Frau aus Heeßen.

0000426150-11-gross.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare