weather-image
15°
×

Im Rahmen des 100-jährigen Vereinsjubiläums Event für Ende August geplant

Nach Tennisturnier folgt Meisterschaft

Emmerthal (gm). Es gab keine Gewinner und keine Verlierer. Das siebzehnte Emmerthaler TSG-Tennisturnier, an dem 35 junge und jung gebliebene Tennisfreaks teilnahmen, erwies sich wieder einmal als Erfolg auf der ganzen Aufschlaglinie. Nach den Frühjahrsinstandsetzungen der hauseigenen Tennisanlage präsentierte die TSG Emmerthal in ihrem 100-jährigen Jubiläumsjahr anspruchsvolle Spiele, packende Einzelwettkämpfe und attraktive Mixed.

veröffentlicht am 02.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 18:21 Uhr

Emmerthal (gm). Es gab keine Gewinner und keine Verlierer. Das siebzehnte Emmerthaler TSG-Tennisturnier, an dem 35 junge und jung gebliebene Tennisfreaks teilnahmen, erwies sich wieder einmal als Erfolg auf der ganzen Aufschlaglinie. Nach den Frühjahrsinstandsetzungen der hauseigenen Tennisanlage präsentierte die TSG Emmerthal in ihrem 100-jährigen Jubiläumsjahr anspruchsvolle Spiele, packende Einzelwettkämpfe und attraktive Mixed. Ideale Wetterbedingungen, ein vortreffliches Teilnehmerfeld und Preise für alle Mitspieler, die von örtlichen Firmen gestiftet wurden, bildeten einen vorzüglichen Rahmen für das interne Turnier. „In unserem Jubiläumsjahr legen wir noch eine Schippe drauf“, berichtet TSG-Chef Rudolf Welzhofer. „Am 28. und 29. August führen wir unsere 1. Emmerthaler Tennismeisterschaft durch“, signalisierte Welzhofer. Amtierende Weltstars werden vermutlich nicht vor Ort sein, aber wer Welzhofer und seinen TSG-Hauptvorstand kennt, der weiß, dass die „Grün-Weißen“ aus dem Emmertal immer für eine Überraschung gut sind. Um den Tennissport in Emmerthal noch attraktiver zu gestalten, kooperiert die TSG-Tennissparte künftig mit einer Hamelner Tennisschule, um den weißen Sport noch attraktiver zu gestalten und besonders für den Nachwuchs neue Akzente zu setzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige