weather-image
12°
Edeka kann sich mit Vermieter nicht einigen

Nach Mieterhöhung: NP-Markt macht dicht

Bad Nenndorf (bab). Der NP-Markt an der Rotrehre schließt Ende April. Das bestätigt Andreas Laubig, Sprecher der Edeka-Zentrale Minden-Hannover, zu der der Discount-Supermarkt gehört. Grund sei eine Mieterhöhung, die einen wirtschaftlichen Betrieb nicht mehr gewährleiste.

veröffentlicht am 03.04.2007 um 00:00 Uhr

"Wir sind mit dem Vermieter nichtüberein gekommen", sagt Laubig, "da mussten wir leider diese Konsequenz ziehen." Sechs Mitarbeiter und ein Auszubildender sind von der Schließung betroffen. Für alle gebe es aber Jobs in anderen Geschäften, so Laubig. Der Filialleiter werde künftig in Bad Münder arbeiten, dort soll ein neuer Markt eröffnet werden. Der letzte Verkaufstag in Bad Nenndorf sei Sonnabend, 21. April. Carsten Klein, Kunde bei NP, ist enttäuscht. Für die Anwohner sei der Markt zu Fuß zu erreichen, die Angestellten seien immer freundlich und das Geschäft vorbildlich sauber. "Ich gehe zur Bürgermeisterin", sagt Klein, der sich mit der Schließung nicht abfinden will. "Das ist schön zu hören", sagt Laubig über die Komplimente. "Uns tun die Leute auch Leid, das ist immer bitter. Unter den gegebenen Umständen ist es wirtschaftlich aber nicht möglich, den Markt weiterzuführen." Laubig betont, dass Edeka das nicht leichten Herzens tue. Durch die genossenschaftliche Organisation des Unternehmens obliege die Entscheidung aber der Gesamtheit. Das könne nicht auf Grund von Partikularinteressen gefährdet werden. Stadtdirektor Bernd Reese versteht diese Haltung. "Die Anbieter unterliegen den Gepflogenheiten des Marktes. Da hat eine Kommune kaum Einflussmöglichkeiten. Zudem sei einige Meter weiter im Gewerbegebiet Gehrenbreite ein weiterer Markt, der für die betroffenen Anlieger fußläufig zu erreichen sei. Reese hält die Versorgung mit Lebensmittelmärkten in Bad Nenndorf für ausreichend. Außerdem werde sich heuer in der Innenstadt in diesem Bereich etwas tun. Reese spielt dabei auf den Neubau auf dem ehemaligen Ceha-Bock-Gelände an.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare