weather-image
18°

Der Start ins Fernsehzeitalter vor 60 Jahren / Schaumburger sehnen den „Flimmerkasten“ herbei

Nach Max und Moritz – das Wetter

Fernsehen – Gefahr oder Fortschritt?“ war ein Anfang 1952 in der Landes-Zeitung abgedruckter Artikel überschrieben. Wissenschaftler sähen erhebliche Gefahren auf die Menschheit zukommen, war zu lesen. Auslöser der Warnung war die Ankündigung des Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR), ab Weihnachten jeden Tag bewegte Bilder in den Äther zu schicken. Bis dato hatte es nur Testsendungen im Raum Hamburg gegeben. Als man dort alles im Griff hatte, kamen Post und Rundfunkanstalten überein, ganz Deutschland zu versorgen. Das war nach damaligem Stand der Technik nur über ein engmaschiges Netz möglichst hoch und frei in die Luft ragender Antennentürme möglich. Satelliten- und/oder Kabelverbindungen waren vor 60 Jahren noch kein Thema.

veröffentlicht am 04.08.2012 um 00:00 Uhr

270_008_5706274_fe_TVEmmi_0408.jpg

Autor:

Wilhelm Gerntrup


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?