weather-image
13°
×

Nach Jetski-Unfall: Ermittlungen laufen

Nachdem sich am Sonntag, den 9. August, ein schwerer Unfall auf der Weser zwischen einem Jetski und einem Motorboot ereignete, dauern die Ermittlungen an. Grundsätzlich werde gegen den Jetski-Fahrer ermittelt, sagt Polizeihauptkommissar Axel Bergmann. Bei Auffahrunfällen sei es ähnlich wie im Straßenverkehr. "Wer auffährt, hat Schuld." Demnach würde die Schuld beim Jetski-Fahrer liegen, da dieser auf das Motorboot aufgefahren ist. Möglich sei allerdings auch, dass der Bootsführer beim Wendemanöver Fehler gemacht habe - es beispielsweise nicht rechtzeitig angezeigt habe. Doch wie genau es an dem Sonntagnachmittag zu dem Unfall kam, konnte bisher noch nicht geklärt werden. Zudem wurden beide Fahrer - sowohl der Kapitän des Motorbootes als auch des Jetskis auf Alkohol getestet. "Zum Ergebnis möchte ich mich nicht äußern", sagt Bergmann. Wann die Ermittlungen abgeschlossen sein werden und der Unfall aufgeklärt sein wird, kann noch einige Wochen dauern, sagt der Hauptkommissar. Dies liege vor allen Dingen daran, dass noch einige Zeugen vernommen werden müssen.

veröffentlicht am 18.08.2020 um 14:34 Uhr
aktualisiert am 20.08.2020 um 17:28 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt