weather-image
×

Nach Haushaltsklausur: Kreisumlage nicht anrühren

Hameln-Pyrmont (joa).  Eines ist für Mechthild Clemens (Grüne), Ulrich Watermann (SPD) und Constantin Grosch (Piraten) nach der Haushaltsklausur der Mehrheitsgruppe im Kreistagtag unumstößliches Faktum: An der Kreisumlage als Einnahmequelle Hameln-Pyrmontes soll nicht gerüttelt werden. Und auch sonst wird die Gruppe nicht am Zahlenwerk, das Kreiskämmerer Carsten Vetter im Oktober erstmals vorstellte und das am 2. Dezember in die zweite Lesung in den Finanzausschuss kommt, nicht ruckeln. 

veröffentlicht am 13.11.2013 um 15:27 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt