weather-image
×

Albert-Schweitzer-Förderschule-Lernen verabschiedet 10. Klasse

Nach der Schule ist vor dem Spiel

Hameln. „Nach der Schule ist vor der Schule!“ Mit diesen Worten eröffnete Volker Grobe, kommissarischer Schulleiter der Albert-Schweitzer-Schule, die Abschlussfeier. Er versprach, dass alle rechtzeitig zum Anpfiff des Spiels zu Hause sein würden. Zurückgeblickt wurde auf Klassenfahrten und Kuriositäten. Klassenlehrer Heinz Adolf Bock bewunderte beispielsweise eine Schülerin, die täglich mit einer neuen originellen Ausrede zu spät zur Schule kam.

veröffentlicht am 30.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 15:41 Uhr

Hameln. „Nach der Schule ist vor der Schule!“ Mit diesen Worten eröffnete Volker Grobe, kommissarischer Schulleiter der Albert-Schweitzer-Schule, die Abschlussfeier. Er versprach, dass alle rechtzeitig zum Anpfiff des Spiels zu Hause sein würden. Zurückgeblickt wurde auf Klassenfahrten und Kuriositäten. Klassenlehrer Heinz Adolf Bock bewunderte beispielsweise eine Schülerin, die täglich mit einer neuen originellen Ausrede zu spät zur Schule kam. Noch mehr bewunderte er aber Jasmin Kretschmer, die ihren Hauptschulabschluss mit der Note 1,8 erreichte. Die Schüler nahmen ihre Lehrer mit liebevoll zwinkernden Augen aufs Korn. Dabei wurde es musikalisch auch schon mal lauter bei den Schülerdarbietungen von „We are the champions“ (Queen) und „I’ve got a feeling“ (Black Eyed Peas). Insgesamt erhielten 26 Schüler einen Förderschul- und 15 Schüler einen Hauptschulabschluss. Pünktlich endete die Grillfeier vor der Schule mit den Worten: „Nach der Schule ist vor dem Spiel!“

Nadine Kretschmer wird von Volker Grobe und Klassenlehrer Heinz Adolf Bock ausgezeichnet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt