weather-image
20°
×

Nach Angriff: Asylbewerber in Psychiatrie

Ein 21-jähriger Asylbewerber, der in einer Unterkunft drei Polizisten mit einer Hantel verletzt hat, ist dem Amtsgericht Bückeburg vorgeführt worden. Dort wurde die einstweilige Unterbringung des Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnete. "Es liegen deutliche Anzeichen für eine Psychose vor", teilte der Pressesprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Bückeburg, André Lüth, mit. Schon in den Wochen zuvor war der Ivorer seinen Mitbewohner aufgefallen, da es ihm psychisch nicht gut gegangen sei, berichtet Awo-Chefin Heidemarie Hanauske. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 21-jährigen Ivorer.

veröffentlicht am 14.02.2019 um 16:27 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt