weather-image
×

Tag der offenen Tür bei Rintelns Bürgerschützen / PC-Anlage ist der Renner

Nach 96 Jahren eine neue Königskette - und Ulrich Neuhaus weiht sie ein

Rinteln (who). "Der Aufwand hat sich gelohnt", erklärt der Vorsitzende der Rintelner Bürgerschützen, als der diesjährige Tag der offenen Tür beendet ist. Trotz zeitweise strömenden Regens hatten viele Besucher den Weg zum Vereinsheim im Eichenwäldchen gefunden.

veröffentlicht am 29.08.2008 um 00:00 Uhr

Den ganzen Tag lang hatten die Helfer der Bürgerschützen bereitwillig ihre Gäste mit den Anlagen bekannt gemacht und auch Hilfestellung geleistet bei ersten Schießübungen mit Luft- oder Kleinkalibergewehr. Die Gastgeber stellten dazu sowohl vereinseigene Sportwaffen als auch die ausgebildeten Sportleiter für die Einweisung. Beim Mannschafts-Pokalschießen für Firmen-Teams winkten sogar Pokale als Trophäen. Für die jüngsten Jungschützen war die PC-Anlage mit dem Lasergewehr umlagerte Attraktion. Der besondere Clou: Die Schützen können beim gefahrlosen Schießen ohne Projektile direkt am Bildschirm ihre simulierten Treffer nachverfolgen. Den Siegerpokal für die jungen Gäste holte sich Jonny Regier, der den Wettbewerb vor seinem Bruder Justin und vor Josefine Deppe gewonnen hatte. Beim internen Wettbewerb des Vereins hatte Lisa-Marie Zikoll die meisten Treffer verbucht vor Jennifer Pairan und Annalena Sperlich. Am Firmen-Schießen hatten sich dieses Mal sogar 14 Mannschaften beteiligt. Sieger wurden dabei die "Freunde Eilsen" vor den Teams der Sparkasse und des Merkur-Verlags. Das Jedermann-Schießen hatte Heiko Bachmann mit 48 von 50 möglichen Treffern für sich entscheiden können vor Silvia Regier und Dennis Meckfessel. Als besonderen Programmpunkt servierte der Vorsitzende der Gastgeber, Wolfgang Völz, noch eine besondere Überraschung in Gestalt einer neuen Königskette. Hintergrund: Die alte Kette hatte in 96 Jahren durch zahlreiche Ergänzungen so stark an Gewicht zugenommen, dass sie für die Träger inzwischen zur Kilo schweren Last am Hals geworden ist. Die neue Kette wird zunächst der amtierende König Ulrich Neuhaus als Marscherleichterung schätzen, vor allem als "Ausgeh- Kette" bei seinen Repräsentationsaufgaben. Nur noch zu großen Anlässen sollen die Könige künftig die alte Kette tragen. Das schwere Prunkstück werde derweil eine Überarbeitung bzw. einer technischen Inspektion unterzogen, kündigte Völz an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt