weather-image
Dr. Dorit Stehr& Söhne in Kantabrien angekommen / Mit Biker-Eskorte zum Bürgermeister

Nach 2400 Kilometern: Radler-Trio am Ziel

Bückeburg (tw). Überwältigender Empfang für Dr. Dorit Stehr und ihre Söhne Max und Paul. Nachdem die frühere Vize-Leiterin des Veterinäramtes im Landkreis auf ihrer 2400 Kilometer-Radtour in Bückeburg Station gemacht hatte (wir berichteten), ist das im Landkreis Lüneburg gestartete Trio nach nur 24 Tagen jetzt in Spanien am Ziel.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:00 Uhr

"Hurra!": Eskortiert von Mountainbikern, fahren Dr. Dorit Stehr

"Wir sind -überwiegend - heil in Laredo/Provinz Kantabrien, wo Paul geboren ist, angekommen. Es war eine wunderbare Fahrt; meine Söhne waren in großartiger Form. Wir wurden am Ziel von Mitgliedern meines dortigen Mountainbike-Clubs zum Empfang beim Bürgermeister eskortiert, bekamen eine gravierte Silbertafel", so Stehr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare