weather-image
13°
Standing Ovations für Leichtathletik-Übungsleiter Günter Meier

Nach 23 Jahren: Abschied für ein Urgestein des LSV

Luhden (möh). Für einige Verantwortliche des Luhdener Sportvereins (LSV) bedeutete die jüngste Jahresversammlung eine Bestätigung ihrer Arbeit, zwei langjährige Übungsleiter wurden in den "Ruhestand" verabschiedet. Die über 100 erschienenen Mitglieder des Vereins bestätigten den Vorsitzenden Stephan Olms, Sportwartin Bärbel Neugebauer und Schriftführerin Beate Künnecke in ihren Ämtern. Mit Standing Ovations wurde Leichtathletik-Übungsleiter Günter Meier nach 23 Jahren ehrenamtlicher und überaus engagierter Arbeit verabschiedet. Auch die Leiterin Eltern-/Kindturnen, Tina Engling, sagte auf dieser Versammlung Adieu.

veröffentlicht am 21.02.2008 um 00:00 Uhr

Wird auf der Jahresversammlung mit Standing Ovations verabschied

Wer Günter Meier und Leichtathletik sagt, meint automatisch den Luhdener SV. Doch nun ist die Zeit von Spartenleiter Leichtathletik und Übungsleiter Meier vorbei. Mit Standing Ovations wurde er, der teilweise bis zu 60 Leichtathleten betreute, in den wohlverdienten "Ruhestand" verabschiedet. Erhard Stuckenberg, Vorsitzender des Kreis-Leichtathletikverbandes, bedauerte es, keine Verdienstnadel für Günter Meier in seinem Gepäck zu haben, denn: "Er hat bereits alle Verdienstnadeln, die wir vergeben, bekommen." Gleichfalls überreichte er Meiers Ehefrau einen Blumenstrauß, denn ohne das Verständnis der Frau sei die ehrenamtliche Arbeit, die Meier in Luhdener SV bewältigt habe, nicht zu erfüllen gewesen. Stuckenberg betonte, dass auf Leichtathletik-Urgestein Günter und seine Truppe immer Verlass gewesen sei. Viele Kreisrekordler seien aus der Schule Günter Meier hervorgegangen. Auch Stephan Olms als LSV-Vorsitzender überreichte "seinem" scheidenden Leichtathletik-Übungsleiter ein kleines Präsent, eine Reise nach Hamburg für zwei Personen. Olms: "Es könnte sein, dass zum Zeitpunkt der Reise ein Bundesliga-Spiel in Hamburg stattfindet." Erhard Stuckenberg nutzte die Gelegenheit, vor einem großen Auditorium ("Von über 635 Mitgliedern sind über 100 zur Hauptversammlung erschienen, das schafft in weitem Umkreis kein anderer Verein"), um über die Nachwuchssorgen in der Leichathletik und beim Ehrenamt hin zu weisen. Die Ganztagschulen machten, so Stuckenberg, der Leichathletik Sorgen. Die Kinder und Jugendlichen kämen erst um vier Uhr aus der Schule, dann stehe der Rückweg auf dem Programm, aber bereits ab 19 Uhr wollten die Erwachsenen in den Sporthallen trainieren. Zwar habe der Kultusminister erklärt, dann müssten die Kinder eben in der Schule trainieren. Stuckenberg: "Aber unsere ehrenamtlichen Trainer arbeiten tagsüber." Apropos Ehrenamt. Auch hier, so der Kreisvorsitzende des Leichtathletikverbandes, werde es schwieriger, Leute zu finden, die bereit seien, die Nachteile eines Ehrenamtes auf sich zu nehmen. Vor allem 20- bis 40-Jährige seien auf den Sportplätzen fast nie zu finden. Stuckenberg ging auch auf seine eigene Person ein. Er werde demnächst sein Amt als Kreisvorsitzender zur Verfügung stellen, um sich mehr seiner Familie zu widmen. Bis jetzt sei noch kein Nachfolger in Sicht. Der Kreisvorsitzende: "Ich hoffe aber nicht, dass der Kreis-Leichtathletikverband Konkurs anmelden muss, da es keinen ersten Vorsitzenden gibt". Nach einigen Dienstjahren verabschiedete der Luhdener SV Tina Engling als Leiterin Eltern-/Kindturnen, die auch verantwortlich zeichnete für den Laternenumzug und das Nikolausturnen. Die Nachfolgerin steht aber bereits fest. Die Aufgaben wird Anke Völkening übernehmen. Die Teil-Neuwahlen zum Vorstand der Sportvereins brachten keineÜberraschungen. Mit überwaltigender Mehrheit wurden Vorsitzender Stephan Olms sowie Sportwartin Bärbel Neugebauer und Schriftführerin Beate Künnecke in ihrem Ämtern bestätigt, ein Zeichen für die sehr gute Arbeit im Vorstand des LSV.

0000478104-12.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare