weather-image
30°

Freisprechung der Maler und Lackierer sowie der Bauten- und Objektbeschichter

Nach 22 Jahren wieder ein Einserabschluss

Hameln. Es ist die farbenfroheste aller Innungs-Freisprechungsfeiern. Schließlich haben die ausbildenden Meister und auch die neuen Gesellen täglich jede Menge Farben auf Pinseln, Quasten und Rollen. Im Sportkrug Afferde wurden den jungen Gesellen der Maler- und Lackierer-Innung Hameln-Pyrmont und Springe jetzt ihre Gesellenbriefe ausgehändigt. „Wer gerne arbeitet, arbeitet gut. Und wer gut arbeitet, hat Erfolg.“ Der Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung, Thomas Hemken, dachte bei seiner Ansprache nicht nur an die Jahrgangsbesten. Erfolg mit einer bestandenen Prüfung hatten gleich 29 Auszubildende, 20 als Maler und Lackierer sowie neun als Bauten- und Objektbeschichter. Mit Katrin Stohwasser (Müller & Weißling) und Maike Ruhe (Gattermann) wurden zwei Gesellinnen für die besten Prüfungsergebnisse unter den Malern und Lackierern ausgezeichnet. Und mit Julia Sander (Hübenthal) hat in der hiesigen Innung erstmals seit 22 Jahren ein Prüfling den Praxisteil mit „sehr gut“ bestanden. Hemken entließ die neuen Gesellen und Gesellinnen mit einem Zitat von Thomas Edison und seinem Aufruf zur stäntigen Weiterbildung in ihr weiteres Berufsleben: „Wenn wir alles täten, wozu wir imstande sind, würden wir wahrscheinlich staunen.“ Ihre Ausbildung als Bauten und Objektbeschichter haben bei Mittmann erfolgreich bestanden: Tony Krause, Pascal Schlüter, Morris Kastning, Deniz Akbas; Wladimir Zaharov bei der Inform GmbH, Jan Walther im elterlichen Unternehmen, Dennis Müller und Robin Kaiser bei FAA und Florian Harpin bei der Firma Deutsch.

veröffentlicht am 04.07.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_6438032_wvh_0407_Malerinnung.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?