weather-image
Boule-Finale in Todenmann mitÜberraschungen / Schnatbacher bestes Damenteam

"Na und" siegt mit bester Mannschaftsleistung

Todenmann (rd). Das Boule-Finale im Kirschendorf war gekennzeichnet von vierÜberraschungen, die es in sich hatten. Am Ende hießen die glücklichen Gewinner Jürgen Böhm, Dirk Teigeler und Klaus Hundenborn: Das Team "Na und" überzeugte am Finaltag durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewann somit verdient den Droste-Pokal.

veröffentlicht am 20.09.2008 um 00:00 Uhr

Die siegreichen Teams mit Urkunden und Pokalen. Foto: pr.

Bei Sonnenschein und kaltem Wind begann der Finaltag mit der Auslosung. Als Glücksfee fungierte Annette Steuber, ihres Zeichens stellvertretende Ortsbürgermeisterin. Das Gejohle war denn auch groß, da im ersten Halbfinale die Schnatbacher Damen gegen ihre Ehemänner antreten mussten. Bis zum 8:8 hielten die Damen sehr gut mit, aber dann gab es den ersten Paukenschlag des Tages und die Schnatbacher Herren schafften einen "Fünfer" zum 13:8 Sieg. Das zweite Halbfinale zwischen dem Pokalsieger von 2005 - der sich heuer in "Red Boule" umbenannt hat - und "Na und" dauerte nur wenige Minuten, denn mit zwei Vierer- und einer Fünferaufnahme fegte "Na und" den Gegner von der Bahn. Im Spiel um den dritten Platz gegen die Schnatbacher Damen siegte Red Boule überlegen mit 13:3. Die Truppe von Nicole Brockhage kann sich trösten: Sie wurde bestes Damenteam des Turniers. Der nächste Paukenschlag war dann das Finale: blitzschnell führte "Na und" wieder mit 5:0. Die Schnatbacher Herren kamen zwar noch einmal auf 5:5 heran, aber unangefochten siegte "Na und" mit 13:7. Das Team von Andre Brockhage hatte den besseren Tag erwischt. Die Siegerehrung nahm Karl-Heinz Kreye vom Orga-Team vor. Die vier ersten Mannschaften erhielten Urkunden. Für die Plätze 1 bis 3 gab es Medaillen. Danach nahm dann die Boule-Fete bei Grillspezialitäten der "Linde" und Gerstensaft ihren Lauf. Karl-Heinz Kreye griff zur Quetschkommode .

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare