weather-image
14°
×

Weserbergland AG lädt regionale Unternehmen zu Erfahrungsaustausch ein / Besuch bei der MBN Modulwelt

Mut zur Veränderung: Beratung für Firmen im Wandel

Weserbergland. Unter dem Motto „Unternehmen im Wandel“ veranstaltete die Weserbergland Aktiengesellschaft das elfte Unternehmerfrühstück; diesmal bei MBN Modulwelt in Stadthagen. Der Erfahrungsbericht des Geschäftsführers Lars Hoppe zur Umstrukturierung seines Unternehmens beeindruckte 50 Firmenvertreter.

veröffentlicht am 26.05.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 19:21 Uhr

„Kleine und mittlere Unternehmen beschäftigen im Wirtschaftsraum Weserbergland mehr als 50 000 Mitarbeiter. Sie bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft“, erklärte Hans-Ulrich Born, Vorstand der Weserbergland AG, in seiner Begrüßung. „Die Herausforderungen gerade für die kleinen Unternehmen nehmen zu. Die Belegschaften werden älter, sodass sich die Unternehmen mit Fragen des betrieblichen Gesundheitsmanagements beschäftigen müssen. Kundenwünsche werden anspruchsvoller, da der Kunde sich durch Recherche im Internet gezielt vorbereitet“, hob Born hervor. Mit Mut zur Veränderung gelte es, sich diesen Herausforderungen zu stellen. Unternehmen sollten sich frühzeitig öffnen. Die Weserbergland AG und ein Beratungsnetzwerk liefern Unterstützungsangebote.

Wie das in der Praxis funktioniert, erläuterte Lars Hoppe den Gästen lebendig und authentisch. Im Verlauf der Umstrukturierung seit 2006 sei es mit externer Hilfe einer regionalen Beratungsfirma gelungen, neue, auch überregionale Kunden für die Anmietung und den Kauf von Baumaschinen zu finden. Zudem etablierte er mit dem Verleih und Aufbau mobiler Container für Messen und Veranstaltungen ein neues Geschäftsfeld. So stattet Hoppe den Backstagebereich des ACDC Konzerts in Hannover mit Containern seiner Modulwelt aus.

„Gute Mitarbeiter sind das Wichtigste“, brachte Hoppe seine Erfahrungen auf den Punkt. „Ohne die frühzeitige Einbindung und Unterstützung des jetzt 15-köpfigen Teams wäre dieser erfolgreiche Wandel nicht gelungen“, betonte er. Die Umstrukturierung wurde mit Unterstützung der Weserbergland AG auf den Weg gebracht, die dem Unternehmen auch den Kontakt zu dem Beratungsunternehmen vermittelt hatte. Den Vortragsblock rundete Geschäftsführer Thomas Kexel von der Sold!Consulting mit der Darstellung des „Wie“ der praktischen Umsetzung ab.

Die Teilnehmer nutzten im Anschluss die Möglichkeit, das Thema zu diskutieren und neue Kontakte zu knüpfen. Nach einem ausgiebigen Frühstück nahmen zahlreiche Gäste auch die Gelegenheit wahr, die präsentierten Baumaschinen nach einer Kurzeinweisung selbst zu bedienen. Ein von Hoppe geführter Betriebsrundgang rundete die Veranstaltung ab.

„Ich komme immer wieder gerne zum Unternehmerfrühstück, weil ich hier andere Akteure aus dem Wirtschaftsraum kennenlerne. Daraus können sich neue Impulse und Ideen für eine Zusammenarbeit entwickeln“, resümierte Teilnehmer Ingo Panz von der IBF Engelhardt GmbH aus Hessisch-Oldendorf den Vormittag.

Bei Rückfragen hilft das Team der Weserbergland AG telefonisch unter 0515158510 01 oder per E-Mail info@weserberglandag.de gerne weiter. Zusätzliche Informationen stehen auf der Internetseite www.weserberglandag.de.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige