weather-image

Voller Terminplan auch in diesem Jahr: Gemeinschaftskonzert im April / Fahrt zum Müggelsee im Oktober

Musikzug Dörpe zieht Bilanz: Das war ein tolles Jubiläumsjahr

Dörpe. 130 Zusammenkünfte mit insgesamt 4241 Stunden Feuerwehrmusik, so lautet die tolle Bilanz des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe im Jubiläumsjahr 2010.

veröffentlicht am 19.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_4439146_wvh2001_Musikzug_DoerpeMz_mit_FanClub.jpg

Musikzugführer Michael Kämmerer begrüßte im Feuerwehrhaus Dörpe alle anwesenden Musikerinnen und Musiker, den Ortsbrandmeister Bernd Geißler und dessen Stellvertreter Jens Torsten Silex anlässlich der Jahresversammlung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe. „Wir hatten wirklich ein Super-Jubiläumsjahr mit vielen guten Auftritten und Aktivitäten, gleichzeitig auch ein Riesendankeschön an alle, die uns anlässlich der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag unterstützt, beglückwünscht und mit uns gefeiert haben“, so die einleitenden Worte des Musikzugführers.

Schriftwart Uwe Schnurbusch erinnerte in seinem Jahresrückblick an viele durchgeführte Einsätze, wie beispielsweise an das Neujahrskonzert in Lauenstein, das Wittmusfest in Marienau, das Jubiläumskonzert bei der Sparkasse Weserbergland, die Aktivitäten mit dem Schützenverein Coppenbrügge, die Umzüge in Hameln und Hannover, diverse Umzüge und Konzerte im Gemeindegebiet und darüber hinaus an zahlreiche Geburtstagsständchen.

Zweifelloser Höhepunkt waren aber die eigenen Veranstaltungen im Jahre 2010. Gemeinsam mit den Ehepartnern wurde das Festjahr im April mit einem großen Festessen eingeläutet. Am 1. Mai fand dann das mit dem Fan- Club des Musikzuges, der Kameraden der Feuerwehr und dem Dörper Dorfverein gemeinsam organisierte große Festkonzert in der Brunschen Scheune statt.

„Ein schönes Erlebnis, ein Highlight und auch der erste Auftritt unserer Jugendmusikzug-Bigband unter Leitung von Julia Zerrfuchs mit dem Tanzabend und natürlich das Feuerwehrfest in Dörpe, mit dem Konzert beim Katerfrühstück und der anschließende Jux-Umzug unter dem Motto ,Geschlechtertausch‘ bleiben vielen bestimmt in guter Erinnerung“, hofft Musikzugführer Michael Kämmerer.

Auch Dirigent Olaf Rose war mit den Leistungen aller 30 Musikerinnen, Musiker und Ausbilder überaus zufrieden. „Der Übungsehrgeiz, die harmonische Stimmung und die gute Beteiligung im ganzen Jahr symbolisierten ein intaktes Vereinsleben. Nicht zu vergessen ist der außergewöhnliche Zusammenhalt unserer Jugendgruppe“, meinte Olaf Rose in seinem Jahresrückblick.

Die Jugendleiter Kimberly Zerrfuchs und Marko Geißler erinnerten an viele lustige Treffen. Der Besuch bei Hannover 96, das Schwimmen in der Rosentherme oder das Fußballturnier in Lauenstein waren besondere Veranstaltungen. „Uns wird in Dörpe viel geboten, und die Musik steht nicht immer im Vordergrund“, sagten Kimi und Marko und freuen sich bereits auf die Aktivitäten in diesem Jahr.

Der Kalender 2011 ist bereits gut gefüllt: am 9. April gibt es das Gemeinschaftskonzert mit dem Musikzug Bisperode in Coppenbrügge. Die Konzertauftritte in Lauen-stein, Marienau, Hameln, Hannover und die Umzüge im Gemeindegebiet stehen genauso auf dem Terminplan, wie Wanderungen, Spielabende und der Besuch bei Hannover 96 im Mai. „Unser Dankeschön-Geschenk machen wir uns aber selbst. Im Oktober geht es mit unseren Partnern auf eine 3-tägige Musikfahrt zum Müggelsee nach Berlin“, berichten die Musiker. Ortsbrandmeister Bernd Geißler und sein Stellvertreter Jens-Torsten Silex bedankten sich und wünschten für die bevorstehenden Aktivitäten viel Erfolg, viel Spaß und stets „Guten Ton“. Jeder ist im Musikzug willkommen. Geprobt wird donnerstags von 19.30-21.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.

Gut motiviert und stets gut gelaunt – die Mitglieder im Musikzug Dörpe fühlen sich sichtlich wohl.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt