weather-image
Am 16. August spielen "Epba" und "Joy 5" auf der Wesertour peppigen Jazz

Musiktheater auf der "Brissago" - die nächste Fahrt ist bereits geplant

Rinteln (sb). Die Idee, von einem Schiff aus mit einem Ballon nach Sansibar zu fliegen - wenn auch nur in der Fantasie -, hat am Mittwochnachmittag rund 150 Gäste auf den Weserdampfer "Brissago" gelockt. Eingeladen hatte die Stadtjugendpflege im Rahmen des Ferienspaßes dazu das Bielefelder Musiktheater "Lupe", das die Gäste rund eine Stunde mit der Geschichte von Paul und Paulina und ihrem Ballonflug bestens unterhielt.

veröffentlicht am 01.08.2008 um 00:00 Uhr

Katrin Orth und Tine Schoch, umringt von ihren jungen Fans auf d

Paul (Katrin Orth), seines Zeichens Erfinder und Geräusche-Sammler, lebt alleine in seinem Ballonkorb, gießt seine Blumen mit der Aktentasche (!) und steckt seine Briefe in den Toaster - bis Paulina (Tine Schoch) vorbeikommt, quicklebendig und abenteuerlustig, und Pauls Leben durcheinanderbringt. Paul ist zunächst skeptisch, doch spätestens als Paulina sich für seine Geräuschesammlung begeistern kann, schließen die beiden Freundschaft und machen sich auf die Reise nach Sansibar - denn dort, weiß Paulina, "braucht man kein Geld, außerdem fliegt den Menschen Brause in den Mund". Auf Sansibar angekommen, erleben die beiden allerhand Abenteuer, die sie ihren Zuschauern mit wechselnden originellen Requisiten humorvoll vermitteln - immer begleitet von Paulinas Geschichten. So erklärt sie beispielsweise ihren jungen Zuhörern, wie Stäbchenfische zu Fischstäbchen verarbeitet, um dann von Ketchupfischen bekleckert zu werden. Eine Geschichte mit Happy End, denn Paul und Paulina planen, wieder zu Hause angekommen, sofort ihren nächsten Urlaub - vielleicht in Honululu oder an den Titicaca-See. Also fast wie im richtigen Leben. Vor und nach dem Theaterstück konnten die Gäste gemächlich das Weserufer vorbeiziehen sehen oder sich aus der Bordküche verköstigen lassen. Sponsor der Veranstaltung war, wie in den letzten Jahren, die Volksbank in Schaumburg. Für zwei weiterte Großveranstaltungen des Ferienspaßes gibt es noch Karten: Am Sonnabend, 16. August, geht es erneut mit der "Brissago" auf die Weser - es spielen das Rintelner Percussion-Ensemble "Epba" und "Joy 5", die mit schwingendem Groove und peppigem Jazz begeistern wollen. Ab 19.30 Uhr kann man aufs Schiff am Anleger Brückentor, die Wesertour beginnt um 20 und dauert bis 23 Uhr. Karten dazu gibt es im Vorverkauf noch in der Kulisse, Ostertorstraße, oder an der Abendkasse am Schiffsanleger. Am selben Tag laden vorher ab 17.30 (bis 19 Uhr) die Ferienspaßkinder zu einer Zirkusvorstellung auf dem Steinanger ein. Die Ferienspaßkinder haben mit dem Zirkus Zippolino unter Regie von Gregor Saborowski akrobatische Nummern und Clownereien einstudiert: Karten gibt es an der Zirkuskasse.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare