weather-image
22°

Starlight Swing Orchestra gibt Benefizkonzert für die Humboldt-Grundschule Wallensen / Drei ehemalige Schüler als Musiker dabei

Musikalischer „Protest“ sorgt für Begeisterung in Wallensen

Wallensen/Alfeld (gök). Stilecht hatte das Team der Humboldt-Grundschule Wallensen das Swing-Konzert des Starlight Swing Orchestras aus Alfeld im Ratskeller vorbereitet. Mit viel Liebe war der Saal dekoriert worden, damit sich die Band und die Zuschauer auch rundum wohl- fühlten beim Benefizkonzert zugunsten der Grundschule. Brezeln, Lachs-Kanapees und Käsespieße sorgten auch für einen vollen Magen, der dann durch den „Groove“ der in Südniedersachsen sehr bekannten Band in Schwingungen geriet. Im rund 90 Personen zählenden Publikum befanden sich viele Lehrer, Eltern und Unterstützer der Schule, die einen bezaubernden Abend genossen. Auch so mancher Schüler durfte ausnahmsweise länger aufbleiben, um die 23 Musiker bei der Ausübung ihrer Talente zu bewundern. In der Band waren mit den Geschwistern Ulrich Hiller, Andreas Hiller und Inge Hahn auch drei ehemaliger Schüler der Grundschule anwesend, die mit ihrer Unterstützung nicht hinter dem Berg hielten.

veröffentlicht am 01.12.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:41 Uhr

Caroline Berndt-Uhde beeindruckte mit ihrem Gesang. Foto: gök


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?