weather-image
17°
Klang und Leben spricht Demente an

Musik aus der Jugend

HAMELN. Lange Zeit war die Bewerbung schon losgeschickt und immer wieder wurde gespannt das Postfach geöffnet, jetzt war es so weit.

veröffentlicht am 14.03.2018 um 10:33 Uhr

Klang und Leben bei „Tönebön am See“. FOTO: Maike Helbig/PR

„Wir kommen!“, hieß es und Jubel ertönte in der Julius-Tönebön-Stiftung.

Vier motivierte Musiker bezauberten die Bewohner und Mitarbeiter mit schwungvollen Melodien, Humor und einer schier unerschöpflichen Lebensfreude. Der Funke sprang über und es wurde mitgesungen, getanzt und viel gelacht. Alte Schlager wurden spontan umgedichtet und so bekam „Wilma“ ihr persönliches umgedichtetes Lied, der Casanova vom See wurde einstimmig ausfindig gemacht und ebenfalls besungen … Die einstimmige Meinung: „Die dürfen gerne öfter kommen!“PR

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare