weather-image
21°
×

Projekt der Kirchenkreise mit Südafrika

Musical mit Gästen aus Kalahari

Hameln. „Thank you very much keep it up and shine“ schallte es durch die Räume und über den Hof der Albert-Schweitzer-Schule in Hameln. Verbunden mit rhythmischem Klatschen und dem Lachen vieler Kinder und Jugendlicher, ging eine tolle Projektwoche zu Ende. 29 Schüler der Albert-Schweitzer-Schule haben mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Kirchenkreis Kalahari/Südafrika und dem Kirchenkreis Hameln-Pyrmont eine ganz besondere Woche erlebt. Die afrikanischen Jugendlichen haben im Rahmen ihres Austausches für die Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet. Die Schüler der Klassen 5, 6 und 7 konnten nicht nur singen, basteln, tanzen und spielen, sondern auch viel über das südafrikanische Leben und die Kultur der Gäste erfahren. Einige Schülerinnen stellten schnell fest, dass die Südafrikaner gar keine Langeweile kennen: „Beim Warten fangen sie an zu tanzen und zu singen“, sagt eine Schülerin der 7. Klasse. Englisch zu sprechen, das ausgelassene Spielen und das Darstellen der eigenen Person vor der Gruppe fiel einigen anfangs schwer. Doch auf spielerische Art und Weise und durch viel Gesang und Tanz und durch Übersetzungshilfe der Lehrer und deutscher Jugendlicher konnten die Schülerinnen und Schüler über sich hinauswachsen. Die Schüler erarbeiteten im Laufe der Woche ein Musical, das sie allen Mitschülern präsentierten. Dabei bewiesen sie, dass sie kreative Instrumenten-Bauer und Bühnenbildner, begabte Rollenspieler und vor allem Sängerinnen und Sänger mit viel Freude an der Musik sind.

veröffentlicht am 15.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr

Das interkulturelle Projekt wirkt sich nachhaltig auf den Schulalltag aus. Wochen nach Ende der Projektwoche sind die Lieder und Singspiele auf den Fluren zu hören, kennengelernte Spiele werden auf dem Schulhof gespielt und das Englisch- sprechen geht vielen auch leichter über die Lippen als zuvor. Kontakte zu den Gästen wurden über moderne Medien geknüpft und weitergeführt. Zuletzt fragte ein Schüler der 6. Klasse: „Warum können wir nicht immer die Südafrikaner zu Besuch haben?“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige