weather-image
10°
×

Museum Bad Münder im Wettbergschen Adelshof

Das Museum Bad Münder im Wettbergschen Adelshof befindet sich in einem ehemaligen Weserrenaissance-Herrenhaus und zeigt die örtliche Stadt- und Regionalgeschichte in vielen Facetten. Das ehrenamtlich geführte Museum informiert in der Dauerausstellung über bedeutende Gewerbe, Industrien und Handwerke wie Salzgewinnung Glashüttenwesen, Steinkohlebergbau und die Möbelindustrie. Sehr sehenswert sind die stadtarchäologischen Funde, die Biedermeisterstube und die großbürgerliche Küche sowie eine wertvolle Sammlung von Kleidern und Hauben. Die regionale Geologie und Erdgeschichte wird durch Fossilien und Mineralien erhellt; zudem sind im Gewölbekeller Architektursteine aus verschiedenen Jahrhunderten zu entdecken. Zusätzlich ist bis Sonntag, 19. August, die Sonderausstellung „Aus dem POTTLAND in die Welt“ zu sehen. Und die ist besonders interessant, denn jahrhundertelang wurden zwischen Leine und Weser Keramikwaren produziert und über die Weser vom Baltikum bis nach Amerika verschifft. Seit 1987 sind in Bad Münder mehrere Tonnen historische Scherben geborgen worden. Daher sind Bergung, Forschung, Restaurierung und Rekonstruktion ein Schwerpunkt – jetzt werden erstmals 400 Gefäße und Ofenkacheln in der Sonderausstellung gezeigt. Mehr über die Pottlandgeschichte gibt es in vier weiteren Museen der Region zu erkunden, unter anderem in Coppenbrügge. sk

veröffentlicht am 28.07.2012 um 03:22 Uhr

Museum im Wettbergschen Adelshof Bad Münder, Kellerstraße 13, Öffnungszeiten sonntags 15 bis 18 Uhr, Gruppenführungen auf Anfrage unter 0 50 42 / 5 22 76; mehr Informationen im Internet unter www.museum-badmuender.de

MUSEUMSTOUR (10)

Leben wie in alten Zeiten: die Biedermeisterstube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt