weather-image
18°
×

Werner Boehm will eigene Kompositionen veröffentlichen

Musenkuss: Schlagerkomponist (60) liebäugelt mit erster CD

Loccum (ade). Werner Boehm steht in den Startlöchern. Im kommenden Jahr will der 60-jährige Loccumer die erste CD mit eigenen Schlagern und Volksmusik veröffentlichen.

veröffentlicht am 29.08.2008 um 00:00 Uhr

"Die meisten Lieder habe ich für meine Frau geschrieben", sagt Boehm, während er Schieber rauf und runter zieht und an etlichen der Knöpfchen seines Mischpults dreht. Elektromeister ist er von Beruf, seine eigentliche Passion ist aber die Musik. Und da kann der Inhaber eines Tonstudios mit einer erstaunlichen Vielfalt auftrumpfen. Als Kind war er der Trommler in einem Spielmannszug, hatte dann mit der Schaumburger Band "The Four Rockets" im zarten Alter von 17 Jahren seinen ersten Auftritt in der Münchehäger Musikkneipe Kanbach. Rock und Beat waren damals angesagt, drei Jahre brachte die Band die Säle im Umland zum Kochen. Dann mussten die Rock-Musiker zur Bundeswehr und mit den Rockets war Schluss. Von 1970 bis 1990 spielte Boehm Tanzmusik mit den "Flamingos" und begann nebenbei zu texten und zu komponieren. Und dieses musikalische Standbein will er nun ausbauen. CDs, Schallplatten, Kassetten - an der Bandbreite der Tonträger, die Boehm einen nach dem anderen ablaufen lässt, ist bereits zu erkennen, dass diese Stücke nicht alle erst gestern entstanden sind. Schlager sind das eine, was dort aus den Lautsprechern tönt, Volksmusik das andere. Auf dieser Schiene will er weitermachen, als Selfmade-Mann vom Komponieren bis zum Gesang. Bei dem Gesang könne es durchaus sein, dass ihm seine Frau Irmtraud ab und an zur Seite stehen müsse, meint Boehm. Dass sie das kann, hat sie beim Loccumer Schützenfest vor zwei Jahren bewiesen, als das Ehepaar auch das Königspaar war und sich beim Kommersabend mit einem launigen Duett vorstellte. Obwohl Boehm mittlerweile im Ruhestand ist, fühlt er sich keineswegs dem "alten Eisen" zugehörig. In seinem Tonstudio nimmt er mit vielen Musikgruppen deren Musik auf, er leitet sowohl die Loccumer Jagdhorn- als auch die Alphornbläser, schwingt den Dirigentenstab als Stabführer des Nienburger Feuerwehrmusikzuges und zeigt dem Leeser Feuerwehrmusikzug, wie er spielen soll. Damit auch die eigenen Kompositionen einer breiterenÖffentlichkeit zugänglich gemacht werden können, will er das Label "TBL", das schon angemeldet ist, mit Leben füllen. Rund 30 Lieder hat Werner Boehm bereits, die er für gut genug erachtet, um sie auf CD zu bannen und unters Volk zu bringen. Mehr soll noch entstehen. "Da muss ich nur darauf warten", grinst er verschmitzt, "dass mich die Muse küsst - oder meine Frau."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige