weather-image
24°
TuS Rehren A.O. besiegt den TSV Algesdorf 5:3 / SC Deckbergen-Schaumburg spielt 1:1 in Stadthagen

Munteres "Scheibenschießen" an der Obersburg

Kreisliga (luc). Der TuS Lüdersfeld kam nur zu einem 1:1-remis beim Schlusslicht TSV Bückeberge. Im Spitzenspiel setzte sich der Tabellendritte TuS Rehren A.O. mit 5:3 über den TSV Algesdorf durch.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:12 Uhr

SV Union Stadthagen - SC Deckbergen-Schaumburg 1:1. Weiterhin sieglos bleiben sowohl der SV Union Stadthagen als auch der SC Deckbergen-Schaumburg. Der Gastgeber war erneut die klar spielbestimmende Mannschaft und wusste insbesondere in technischer Hinsicht zu gefallen. Vor dem gegnerischen Tor spielte er jedoch drucklos auf und vergab einige gute Möglichkeiten. Der Gast, der sich fast ausschließlich auf Konterfußball verlegte, nutzte einer seiner wenigen Möglichkeiten durch Marcus Baule (10.) zur frühen 1:0 Führung. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Ugur Cakir (35.) sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball in Richtung Deckberger Tor. Zu zählbaren Erfolgen kam der SV gegen eine dicht gestaffelte Abwehr jedoch nicht mehr. TuS Sülbeck - Beckedorfer SV 4:1. Tobias Büngel (18.) brachte den Gastgeber mit 1:0 in Führung, Yannik Johnson erzielte nach einer Vorlage von Sandro Kampf (43.) den 2:0-Pausenstand. Nach dem Beckedorfer Anschlusstreffer durch Andreas Müller (68.), der nach einem Torwartfehler erfolgreich war, drückte der Gast verstärkt auf den Ausgleich. In die Beckedorfer Drangperiode schloss Sandro Kampf einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:1 ab. Drei Minuten vor dem Abpfiff erzielte Tobias Büngel nach einen weiteren Konterangriff den 4:1-Endstand. SV Sachsenhagen - TSV Liekwegen 0:1. Eine schwache Leistung bot der SVS bei der 0:1-Heimniederlage gegen den TSV Liekwegen. Der Gast war vor dem Halbzeitpfiff die spielbestimmende Mannschaft und führte durch Christoffer Bittner (35.) zur Pause verdient mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel ließ der Gastgeber jegliches Aufbäumen gegen die drohende Niederlage vermissen. Die Liekweger Elf hatte keine Mühe, den knappen Vorsprung zu verwalten und sich den ersten Saisonsieg zu sichern. In der 85. Minute musste der Sachsenhäger Marcel Fritsche nach einer Ampelkarte vorzeitig den Platz verlassen. TSV Eintracht Bückeberge - TuS Lüdersfeld 1:1. Die Zuschauer sahen nur eine durchschnittliche Partie. Den 0:1-Pausenrückstand durch Jens Fahlbusch (22.) glich der Gastgeber durch Michael Schulz fünf Minuten vor dem Abpfiff aus. VfL Bückeburg II - SV Engern 2:0. Weitaus deutlicher als mit 2:0 hätte die Reserve des VfL Bückeburg dem Spielverlauf nach die Begegnung gegen den SV Engern für sich entscheiden müssen. Durch Labinot Krasniqi (25.), der nach einem Konterangriff erfolgreich war, führte der Gastgeber zur Pause mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel wurde die Bückeburger Reserve zur klar spielbestimmenden Mannschaft, sie konnte durch Ibrahim Aslan (80.), der mit einem Heber über den Torwart erfolgreich war, jedoch nur noch einen Treffer erzielen. TuS Rehren A.O. - TSV Algesdorf 5:3. Die bislang stärkste Leitung dieser Saison bot Vizemeister TuS Rehren A.O. beim hochverdienten 5:3-Heimsieg über den TSV Algesdorf. Durch einen Doppelschlag ging der Gastgeber mit 2:0 in Führung. Nach dem 1:0 durch Frank Eickhoff, der per Kopf nach einem Freistoß erfolgreich war (16.), erzielte Sebastian Vauth nur eine Minute später das 2:0. Durch einen von Marco Thies (40.) verwandelten Foulelfmeter führte der TuS zur Pause mit 3:0. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel baute Kastriot Hasani die Rehrener Führung auf 4:0 aus. Der Gast verkürzte gegen einen nicht mehr konzentrierten Gastgeber durch einen Doppelschlag von Sebastian Söhle (74. und 78.) auf 4:2 und erzielte durch Steffen Sölter (84.) den Anschlusstreffer. In der Schlussminute schloss Till Kater gegen eine aufgerückte Algesdorfer Hintermannschaft einen Alleingang mit dem Treffer zum 5:3-Endstand ab.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare