weather-image
28°

MTVO-Reserve wie ein Absteiger

Handball (mic). Langsam aber sicher schlittern die Handballer der Reserve des MTV Obernkirchen in Richtung WSL-Oberliga! Das ersatzgeschwächte Landesliga-Schlusslicht kassierte beim aufstrebenden Tabellenfünften HSG Langenhagen eine schmerzhafte 40:23-Klatsche.

veröffentlicht am 29.01.2007 um 00:00 Uhr

"Wir hatten nur eine Rumpftruppe und keinen echten Rückraumschützen", jammerte MTV-Spieler Lars Dreier. Ohne den privat verhinderten MTV-Trainer Herbert Rachow und ohne die etatmäßigen Stammspieler wie Andreas Steuer, Carem Griese, Marc Göing, Norbert Janssen sowie Dirk Böse hatten die angeschlagenen Bergstädter nicht den Hauch einer Siegchance. Kurzfristig wurden Michael Häberli und Axel Kliver reaktiviert. Die MTV-Riege konnte die Begegnung nur bis zum 5:5-Ausgleich offen gestalten. InÜberzahl zogen die überlegenen Hausherren über ein 10:5 zur deutlichen 17:8-Pausenführung davon. Im zweiten Spielabschnitt setzten sich die Gastgeber mit variablen Angriffskombinationen über ein 25:13 und 33:19-Zwischenstand immer mehr ab. Die MTVO-Reserve ergab sich völlig in ihr Schicksal und wurde förmlich aus der Halle geschossen. HSG-Flügelflitzer Andreas David glänzte allein mit 12 blitzsauberen Toren und wirbelte die löchrige MTV-Abwehr immer wieder durcheinander. Obernkirchen agierte wie ein Absteiger und wird sich in den nächsten Partien für den Klassenerhalt mächtig strecken müssen. MTV II: Kroh 2, Krüger 6, Tonkunas 3, Frevert 1, Häberli 2, Eick 2, Dreier 2, Käthner 3, Kliver 2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare