weather-image
15°
Hensel-Schützlinge verpassen damit den Bezirksliga-Aufstieg

Mozaik Spor eine Nummer zu groß 1:4-Heimpleite für SV Sachsenhagen

Fußball (peb). Trotz einer ansprechenden Leistung verlor der SV Sachsenhagen das zweite Relegationsspiel gegen den FC Mozaik Spor Hannover mit 1:4 und verpasste damit den Aufstieg in die Bezirksliga. "Die individuelle Klasse von zwei oder drei Spielern macht den Unterschied zwischen einem Kreisligisten und einer Bezirksliga-Elf aus", musste SVS-Trainer Jürgen Hensel nach der Partie erkennen. "Wir haben wieder engagiert gespielt, waren in der zweiten Halbzeit sogar das überlegene Team, aber die beiden Spitzen des Gegners haben wir nie in den Griff bekommen."

veröffentlicht am 09.06.2008 um 00:00 Uhr

Stefan Kienapfel (r.) hatte in der ersten Hälfte Sachsenhagens e

Die Gäste aus Hannover spielten in der Anfangsphase wie aufgedreht, aggressiv in den Zweikämpfen, viel Bewegung im Mittelfeld und Angriff, legte der Bezirksligist gleich ein hohes Tempo vor. Vor allem die beiden Spitzen Koran und Schorradt sorgten für viel Wirbel in der SVS-Abwehr. Sachsenhagen war sichtlich überrascht. Und diese Taktik ging für Mozaik Spor voll auf. Schon in der 2. Minute markierte Serhan die 1:0-Führung. Erst nach einer Viertelstunde fingen sich die Kanalkicker und konnten die Partie nahezu ausgeglichen gestalten. Aber es dauerte bis zur 44. Minute, ehe Sachsenhagen durch Stefan Kienapfel zur ersten Torchance kam. Nach der Pause wurden die Gastgeber wieder kalt erwischt. Aktürk vollendete in der 46. Minute nach einer feinen Einzelleistung zum 2:0. Aber Sachsenhagen gab noch nicht auf. Mit zunehmender Spielzeit musste Mozaik Spor ihrem hohen Tempo in der ersten Halbzeit Tribut zollen, die Hensel-Elf war ab der 50. Minute das bessere Team und permanent im Vorwärtsgang. Ingo Poschlod (50. und 57.), Marcel Fritsche (53.) und Tim Hensel (55.) hatten den Anschlusstreffer auf dem Fuß. In der 60. Minute dann endlich das Tor für Sachsenhagen: Dennis Poschlod lochte zum 1:2 ein. Nach der Ampelkarte in der 65. Minute für Okcay Sachsenhagen sogar in Überzahl. Ingo Poschlod vergab in der 66. Minute den verdienten Ausgleich. Aber die Gäste-Abwehr hielt den knappen Vorsprung und lauerte auf Konter. In der 75. Minute dann die Vorentscheidung: Schorradt traf zum 3:1 und erhöhte in der 81. Minute sogar auf 4:1. SVS: Alms, Fritsche, Mandler, Dittmer, Pawlik, J. Richter (36. M. Richter), Blaser, Förster, Dennis Poschlod (82. Hahn), Kienapfel (52. Hensel), Ingo Poschlod.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt