weather-image
12°
Der Mann erleidet schwerste Verletzungen

Motorradfahrer rammt Wohnmobil

Kreis Holzminden (red). Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Karfreitag im Bereich „Roter Fuchs“ im Landkreis Holzminden gekommen. Wie August-Wilhelm Winsmann, Einsatzleiter der Polizeiinspektion Holzminden, mitteilte, wurde dabei ein Motorradfahrer schwerst verletzt. Der 43 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Hildesheim war mit einem entgegenkommenden Wohnmobil zusammengeprallt.

veröffentlicht am 05.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

Mit schwersten Verletzungen muss der 43 Jahre alte Motorradfahre
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Kühles, aber durchaus mit einigen Sonnenstunden begleitetes Wetter führte bereits am Karfreitag zu regem Zweiradverkehr im Landkreis Holzminden, insbesondere auch auf den von Motorradfahrern besonders gern bevorzugten kurvigen Strecken. Gegen 15.30 Uhr fuhr der 43-Jährige mit seiner Suzuki auf der Landesstraße 484 aus Grünenplan kommend in Richtung Holzen. Im Anstieg zum „Roten Fuchs“ geriet er mit seiner schweren Maschine nach Durchfahren einer Rechtskurve auf den Gegenfahrstreifen und prallte dort mit einem entgegenkommenden Wohnmobil zusammen. Der Zweiradfahrer wurde durch den heftigen Aufprall von seiner Maschine geschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen. Er musste wegen seiner schwersten Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Hildesheim geflogen werden. Die dänischen Insassen des Wohnmobils blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 25 000 Euro.

Am Samstagmittag kam es auf der Bundesstraße 497 im Bereich Mühlenberg zu einem weiteren Unfall mit Personenschaden. Ein 33 Jahre alter Motorradfahrer aus Bevern befuhr mit seiner BMW die Bundesstraße 497 aus Neuhaus kommend in Richtung Holzminden. Kurz hinter Mühlenberg kam er mit seiner Maschine nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Holzminden eingeliefert werden. „Alle 17 weiteren im gesamten Landkreis aufgenommenen Verkehrsunfälle erfolgten lediglich mit leichteren Sachschäden“, sagte Winsmann.

Bei drei Verkehrsteilnehmern wurde Alkoholeinfluss festgestellt. Sie alle mussten sich einer Blutprobenentnahme unterziehen und ihr Fahrzeug stehen lassen.

Bei einem weiteren Autofahrer stellte die Polizei Drogeneinfluss fest. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Auto blieb stehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt