weather-image
Beratungs- und Förderzentrum wird ausgebaut

Motivationsschub nach Diagnoseparcours

Stadthagen (jl). "Ich finde das absolut fantastisch", so hat der SPD-Landtagsabgeordnete Grant Hendrik Tonne seine und die Eindrücke seines Kollegen Heiner Bartling vom Beratungs- und Förderzentrum (BFZ) der Berufsschule Stadthagen zusammengefasst. Dort werden die Möglichkeiten ausgebaut, die dieses System bietet.

veröffentlicht am 12.11.2008 um 00:00 Uhr

Grant Hendrik Tonne stellt seine Feinmotorik unter Beweis, Heine

Tonne und Bartling haben von BFZ-Leiterin Anna-Maria Bornemann und Team nicht nur die Theorie dieser auch bundesweit neuen Einrichtung mit auf den Weg ins Leineschloss bekommen. Beide haben sich zumindest einer Auswahl von Tests gestellt, denen sich die Schüler unterziehen müssen, wenn es um die Diagnose ihrer Schwächen und Stärken, des Auslotens ihrer Neigungen geht. So hat Bartling bewiesen, dass sein räumliches Sehen in Ordnung ist, und Tonnes Feinmotorik rang den Prüfern Anerkennung ab, nachdem der Politiker kleinste Schrauben mit den Köpfen nach unten auf einem Magneten platziert hatte. Schulleiter Jürgen Steltner erläuterte, dass in diesem Jahr bislang 450 Schüler das BFZ durchlaufen haben. Die Diagnosedaten jedes Teilnehmers werden nach seinen Worten anonymisiert und bilden in ihrer Gesamtheit so etwas wie ein Kapital für die Berufsschule: "Die anonymisierten Daten nehmen wir zum Steuernder Schule, denn wir müssen die Bildungsgänge vorhalten", die sich bei den Neigungstests heraus kristallisieren würden. Dies sei elementar, weil die Schule sonst Gefahr laufe, dass ihr Bildungsgänge und natürlich auch Schüler an andere Standorte verloren gingen. Die Datensammlung erfüllt noch mehr Funktionen und soll weitere dazu bekommen, wie Steltner und Bornemann andeuteten. So dienen sie dazu, den Berufsschülern beim Aussuchen von Praktikumsplätzen eine Orientierung und der Schule eine Hilfe bei der Organisierung dieser Plätze zu geben. Letzteres, die Suche nach dem passenden Betrieb, ist laut Bornemann just in Arbeit. Die Arbeit des BFZ hat aber nach den Schilderungen des Schulleiters viel greifbarere Folgen für den Alltag: Wenn Schüler den Diagnose-Parcours erfolgreich durchlaufen hätten "reißen die Ergebnisse ganze Klassen mit". Das gebe regelrechte Motivationsschübe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt