weather-image
TSV Bisperode unterhält Partnerschaft zum VfL Wolfsburg / Vorstand in den Ämtern bestätigt / Ehrungen für langjährige Mitglieder

Morgen wird es ernst: TSV-Minis laufen gegen den FC Schalke 04 auf

Andreas Elsner ehrt Kurt Heuer und Hans Wisniewski (v.r.). Foto: gök

veröffentlicht am 11.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_4071948_wvh_TSV_Bi.jpg

Bisperode (gök). Der Vorsitzende Andreas Elsner freute sich wieder über das Erscheinen vieler TSV-Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in der Bisperoder Wilhelm-Eppers-Halle.

Das vergangene Jahr habe ganz im Zeichen der Investitionen und der Kooperation mit dem VfL Wolfsburg gestanden. Aus Sicherheitsgründen mussten leider die Pappeln am Sportplatz des TSV Bisperode gefällt werden. Um den Spielbetrieb der Fußballsparte zu erhalten, musste der Verein kurzfristig einen Ballfangzaun errichten. Die Baumaßnahme konnte nur so kurzfristig vorgenommen werden, weil der Flecken Coppenbrügge, der Kreissportbund, der Landkreis und die Sponsoren um Sparkasse, Volksbank, e.on und Christian Borcherding sich sehr kooperativ zeigten und das zeitliche Problem schnell meisterten, so Elsner. Obwohl der Zaun mit 18 150 Euro zu Buche schlug, musste der Verein selbst nur 3718 Euro aufbringen. Dies ermöglichte laut Elsner dann einen nahezu ausgeglichenen Haushalt und der Verein hat weiterhin keine Verbindlichkeiten.

Besonders erfolgreich verläuft nach Angaben des Vorsitzenden die Kooperation mit dem Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Im Rahmen der Aktion „Anstoß VfL – 100 Schulen & 100 Vereine“ partizipiert der TSV in außergewöhnlicher Weise. So bietet der Bundesligist jährliche Übungsleiter-Fortbildungen, Mitwirkung bei Projekten und Turnieren, stellt eine Fan-Ecke und verteilt bis zu 100 Freikarten kostenlos. Am 13. März werde zudem eine Mini-Jugend-Mannschaft beim VfL-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 als Spielfeldbegleitung mit auflaufen.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand um Andreas Elsner, den Stellvertreter Siegfried Schütz, den dritten Vorsitzenden Karl-Heinz Adolph, den Hauptkassierer Hans-Peter Wege und die Schriftführerin Petra Haehnel einstimmig bestätigt.

Traum vom eigenen Heim nicht realisierbar

Für 2009 seien auch wieder viele Aktivitäten geplant. Der Verein wolle sich bei der Schaffung der Begegnungsstätte für Jugend und Sport besonders einbringen. Da der Traum von einem Vereinsheim zur Zeit nicht zu realisieren sei, wolle sich der Verein auf die vorhandenen Räumlichkeiten konzentrieren und diese verbessern.

Der mit Spannung erwartete Teil der Versammlung waren zweifelsohne die Ehrungen. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel Gisela Greve, Gerlinde Kaiser, Rosita Meyer, Claus Greve, Frederik Greve, Frank Jonischkies, Klaus-Peter Meyer, Ralf Meyer, Maik Rehberg, Markus Stukenbrock, Uwe Thies, Detlev Wienckowski, Christian Wirries, Michael Wirries und Helmut Zeddies. Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielt Casten Hübner. Aufgrund ihrer 50 Mitgliedsjahre wurden Kurt Heuer, Hans Wisniewski und Friedrich-Wilhelm Vehlies in Abwesenheit zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für ihr persönliches Engagement beim Nordic Walking und in der Fußball-Jugendarbeit wurden Heidrun Schulte und Karsten Bednarek zu „Sportlern des Jahres“ ausgezeichnet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt