weather-image
23°

Schüler haben sich ins Zeug gelegt / Die beliebtesten 20 Songs gibt’s beim großen Finale in der Sumpfe

Morgen startet der Wunschpunsch-Countdown

Hameln (kar). Sie haben sich mächtig ins Zeug gelegt und für „Wunschpunsch“ getrommelt: Vorbildlich ist das Engagement, das Schülerinnen und Schüler der Klasse 7Re der Schule am Kanstein in Salzhemmendorf für den guten Zweck an den Tag legten. Eine Woche lang sammelten sie Geld, das in vier soziale Projekte im Landkreis Hameln-Pyrmont fließen wird, die in diesem Jahr von der Benefiz-Aktion profitieren sollen.

veröffentlicht am 22.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 23.12.2009 um 10:11 Uhr

Stolz auf das geleistete Engagement: Umringt von seinen Mitschül

„Wunschpunsch“ – das ist die Weihnachtsaktion von Dewezet und Radio Aktiv zugunsten heimischer Einrichtungen und Projekte, die es wert sind, gefördert zu werden. Für „Wunschpunsch“ hatten sich Schüler der KGS schon im vergangenen Jahr stark gemacht. Und auch diesmal waren sie wieder mit Feuereifer dabei: Über Mikrophon riefen sie ihre Mitschüler auf, in den Pausen Geld zu spenden. Sie organisierten einen zentralen Spendenpunkt, an dem sie über die Benefizaktion informierten, Liederwünsche und Spenden entgegennahmen, und sie sammelten auf dem Wochenmarkt und vor den örtlichen Supermärkten. Auch vom Seniorenwohnheim kam ein Spendenbeitrag. „Die Unterstützung in der Schule und von der Bevölkerung war wirklich groß“, freut sich Tobias Gründel, der seine Mitschüler für die Aktion motivierte und dabei auch Schützenhilfe von der Sozialpädagogin Irene Lehmann und der Klassenlehrerin Julia Steffen erhielt. „Das Engagement der Schüler zum ehrenamtlichen Einsatz für andere hat mich total begeistert“, lobt Irene Lehmann. „Die Aktion fördert das soziale Denken. Da merken die Schüler, dass es sich lohnt, sich für andere einzusetzen“, findet auch Julia Steffen. Über 400 Euro hatten die Schüler am Ende in ihrer Sammelbüchse, die sie Carsten Holexa von Radio Aktiv überreichten.

Doch nicht nur die Schüler, auch Sie, liebe Leser und Hörer, haben sich für „Wunschpunsch“ ins Zeuge gelegt – und Geld gespendet, in dem Sie sich (und anderen) musikalische Träume zum Fest schenken und sich für ein Euro pro Lied aus unserer Chart-Liste „bedient“ haben. Lohn Ihres Engagements: Die 400 am häufigsten gewählten Titel werden ab morgen von Radio Aktiv im Countdown gesendet. Bis zum 26. Dezember können Sie den Lieblingsliedern unserer Leser und Hörer lauschen. Bis auf die Top 20. Die bleiben bis zuletzt geheim. Zu hören sind sie erst am Ende des dreitägigen Musikmarathons – beim Finale in der Sumpfblume am 26. Dezember ab 19 Uhr.

Welches die populärsten Lieder sind, erfahren Sie morgen in der Weihnachtsbeilage der Dewezet: Dann wissen Sie auch, ob Ihr Musikwunsch dabei ist und wann er gesendet wird. Vielleicht hat es Ihr Lieblingslied aber auch unter die Top 20 geschafft, deren Geheimnis erst beim Finale in der Sumpfblume gelüftet wird. Ein Grund mehr, dabei zu sein und live ab 19 Uhr in der Sumpfe den „Wunschpunsch“-Countdown der beliebtesten 20 Songs mitzuerleben. Und danach wird weiter gefeiert – mit Hamelns Rock-Legende Bob Dulas, der an dem Abend im Sumpfe-Saal sein traditionelles Weihnachtskonzert gibt. Oder Sie lassen diesen zweiten Weihnachtsabend bei Lounge-Musik im Sumpfe-Café gemütlich ausklingen...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?