weather-image
28°
20-jährige Rintelnerin in gemeinsamer Wohnung getötet / Täter stellt sich selber der Polizei

Mord in Almena: 23-Jähriger erdrosselt Freundin

Almena (crs). Beziehungsdrama in Almena: Ein 23-jähriger Mann hat seine drei Jahre jüngere Freundin in der gemeinsamen Wohnung am Pommernweg erdrosselt und sich anschließend selber der Polizei gestellt. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte das Paar Beziehungsprobleme - wie es am Dienstagnachmittag zu der Tat kam, ist jedoch noch unklar.

veröffentlicht am 20.04.2007 um 00:00 Uhr

Die Motive für die Tat liegen offenbar im persönlichen Umfeld des Paares. In der Beziehung soll es schon lange gekriselt haben, vermutlich ist der Streit am Dienstagnachmittag eskaliert. Bereits in der Vergangenheit soll es mehrfach zu lautstarken Auseinandersetzungen zwischen dem 23-Jährigen und seiner 20-jährigen Freundin gekommen sein. Die beiden wohnten noch nicht sehr lange in Almena: Die junge Frau stammt aus Rinteln, ihr Lebensgefährte aus den neuen Bundesländern. Zu weiteren persönlichen Angaben und zum Lebensumfeld des Paares schweigen sich Polizei und Staatsanwaltschaft jedoch derzeit noch aus. Dem Vernehmen nach stammen Täter und Opfer aus einem schwächeren sozialen Milieu: Beide sollen keine feste Arbeit gehabt haben. Der 23-Jährige selber hatte die Polizei am Dienstagabend zur Leiche seiner Freundin geführt. Nach der Tat hatte sich der junge Mann einem Bekannten anvertraut, mit dem er anschließend gemeinsam zur Polizei nach Lemgo gefahren war. In der Wohnung des Paares in einem Mehrfamilienhaus am Almenaer Pommernweg entdeckten die Beamten die Leiche der jungen Frau. Die Obduktion hat mittlerweile ergeben: Die junge Rintelnerin ist erdrosselt worden. Zum genauen Hergang der Tat und zu einem möglichen Tatwerkzeug schweigen die Ermittler: "Das ist noch Täterwissen", begründet Polizeisprecher Uwe Bauer die vorsichtige Informationspolitik, "die Ermittlungen dauern an." Mittlerweile hat der Haftrichter Haftbefehl wegen Mordes erlassen: Der 23-jährige mutmaßliche Täter sitzt derzeit in Untersuchungshaft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare