weather-image
30°
Frisiertes Zweirad wurde sichergestellt

Mofa raste mit 100 Sachen in die Radarfalle

Amelungsborn (ppd). Ein 41jähriger PKW-Fahrer aus Eschershausen war schon sehr verwundert, als er am vergangenen Montagabend auf seiner Fahrt auf der Bundesstraße 64 von Eschershausen in Richtung Holzminden ein Zweirad vor sich bemerkte, das eine Geschwindigkeit von annähernd 100 Stundenkilometer erreichte. Immerhin war an dem Zweirad ein Versicherungskennzeichen angebracht. Prompt löste bei der gefahrenen Geschwindigkeit des Rollers in Höhe des Klosters Amelungsborn in der 70-Kilometer-Zone auch die stationäre Geschwindigkeitsmessanlage aus. Da die Anlage aber lediglich Frontfotos der gemessenen Fahrzeugführer liefert und damit bei einem Zweirad kein Kennzeichen auf dem Bild ablesbar ist, war der Fahrer nicht identifizierbar. Doch wenige Tage später fiel der Fahrer am Nachmittag zwischen Lüerdissen und Eschershausen einer Streifenwagenbesatzung erneut durch zu schnelles Fahren mit Geschwindigkeiten von 80 bis 90 Stundenkilometer auf. Nachdem der Fahrer sich nunmehr mit seinem Fahrzeug einer intensiven Kontrolle unterziehen musste, stellten die kontrollierenden Beamten fest, dass es sich bei dem Roller der Marke Piaggio um ein Kleinkraftrad 45 km/h handelt, welches aber zu einem Mofa 25km/h gedrosselt wurde. Nunmehr besteht allerdings der Verdacht, dass das Mofa nachträglich wieder „friesiert“ wurde und durch diese Bauartveränderungen die völlig unzulässigen Geschwindigkeiten erreichen konnte und damit unter anderem auch führerscheinpflichtig wurde. Gegen den 50-jährigen Fahrer wird nunmehr wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt, sein Fahrzeug ist konfisziert..

veröffentlicht am 07.11.2010 um 19:08 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare