weather-image
15°
×

Den Freiraum an der frischen Luft im Handumdrehen sanieren

Modischer Look für Balkon und Terrasse

veröffentlicht am 17.05.2014 um 00:00 Uhr

Die warme Jahreszeit weckt den Südländer in uns: Kaum jemand, den es bei angenehmen Temperaturen noch im Haus hält. Nun spielt sich das Leben wieder unter freiem Himmel ab, ob im Biergarten, im Stadtpark oder auch auf dem heimischen Balkon.

Das Zweitwohnzimmer an der frischen Luft hat gerade in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen, wird mit Liebe zum Detail eingerichtet und mit vielen blühenden Pflanzen verschönert. Schade nur, wenn das farbenfrohe Gesamtbild durch einen sichtbar in die Jahre gekommenen Balkonuntergrund getrübt wird.

Im schlimmsten Fall können Nässe und Feuchtigkeit eindringen und die Bausubstanz nachhaltig schädigen. Frostschäden, gerissene Fugen, abgeplatzte Fliesen oder Schimmelbildung sind lästige Folgen. Für Abhilfe lässt sich mit speziellen Sanierungslösungen sorgen.

Balkone und Terrassen sind der Witterung fast ungeschützt ausgesetzt und müssen Frosttemperaturen ebenso standhalten wie kräftigen Regengüssen. Daher ist es nicht überraschend, dass mit den Jahren die Bausubstanz leidet. Um die Freizeit oder auch den Sommerurlaub auf Balkonien genießen zu können, führt auf Dauer an einer Sanierung kein Weg vorbei. Spezielle Sanierungssysteme beispielsweise von Triflex ermöglichen das „Balkonlifting“ schon innerhalb eines Tages. Die Abdichtung aus Flüssigkunststoff schmiegt sich wie eine zweite Haut um jedes Detail und sorgt so für eine dauerhafte Lösung. Die neue Abdichtung kann oft sogar direkt auf den alten Belag aufgetragen werden.

Was für einen dichten und wie neu erstrahlenden Balkon notwendig ist, können speziell geschulte Fachverarbeiter bei einem Termin vor Ort überprüfen. Der Profi berät zugleich, welche Möglichkeiten es gibt, dem Balkon eine hochwertige und individuelle Optik zu geben.

Denn möglich ist heute fast alles, was gefällt: Statt klassischem Einheitsgrau liegen farbenfrohe Varianten im Trend – passend zum eigenen Stil, der Architektur des Hauses oder auch persönlichen Vorlieben. Von bernsteinfarbenen Tönen über ein warmes Rubinrot bis hin zu einem erfrischenden Jade reicht das breite Farbspektrum. Der farbliche Untergrund für den Balkon oder die heimische Terrasse lässt sich noch weiter veredeln: Mit eingestreuten Microchips sowie Einstreuungen von Quarzsand kann man eine große Auswahl an Farbvarianten kombinieren. Die verschiedenen Einstreutechniken werten dabei die Oberfläche nicht nur optisch auf, sondern bieten oft auch eine rutschhemmende Wirkung. Was möglich und gewünscht ist, sollte stets in einer individuellen Beratung besprochen werden. Wer möchte, kann sich beispielsweise für eine Gestaltung mit kreativen Designs entscheiden: Vom klassischen Fliesenmuster mit unterschiedlichen Geometrien über das Logo des Lieblingsvereins bis zu individuellen Namenszügen oder floralen Ornamenten ist vieles möglich. Das Herzstück dieses Systems ist eine Folie, die auf den vorbereiteten Boden geklebt und farblich ausgeprägt wird. Abschließend wird die Folie entfernt und gibt die gewünschte Oberflächengestaltung frei.

Für dauerhaften Glanz auf Balkonien sorgen schließlich exklusive Steinbeläge. Dabei handelt es sich um eine brillant schimmernde Mischung aus natürlichem Marmorkies und UV-beständigem Polyurea-Harz. Durch die Drainage-Eigenschaft der Oberfläche wird Regenwasser abgeleitet, sodass sich keine Pfützen bilden. Auch diese Veredelung des Freiluftwohnzimmers ist innerhalb eines Tages möglich. Bereits am nächsten Tag können die Bewohner den neuen Glanz ihres Balkons oder der Terrasse genießen.

Unter www.triflex.de gibt es mehr Informationen. djd/pt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige