weather-image
Reine Naturkalk-Systeme für die Wand sind „wohngesund“

Moderner Klassiker reinigt die Luft

Gebrannter, reiner Naturkalk ist seit den Hochkulturen der Antike als Baustoff bekannt. Kalk ist einer der erfolgreichsten Baustoffe aller Zeiten. Schon im alten Ägypten wurden dekorative Kalkputze verwendet, in jeder römischen Villa bis hin zur einmaligen Wandgestaltung in den venezianischen Palästen als Ausdruck von Kultur, Wohlstand und Erfolg. Was damals gut war, ist heute noch ebenso gut.

veröffentlicht am 05.11.2009 um 10:35 Uhr

Der Farbkombinationen sind keine Grenzen gesetzt: Naturkalk-Syst

Kalk bietet aber noch mehr als wunderschöne Optik: Kalkoberflächen reinigen die Luft, hemmen Schimmelbildung und regulieren die Luftfeuchtigkeit. Doch Kalkputz ist nicht gleich Kalkputz. Und Kalkfarbe ist nicht gleich Kalkfarbe. Entscheidend ist, dass keine chemischen Zuschläge verwendet und die Inhaltsstoffe voll deklariert werden. Nur so ist sichergestellt, dass die positiven Eigenschaften des Kalkes bezüglich der Wohngesundheit erhalten bleiben.

Es gibt nur wenige Produkte, die diese Anforderungen erfüllen. Nach einer Studie des Wissenschaftlers sowie vereidigten und öffentlich bestellten Sachverständigen für Schadstoffe in Innenräumen, Dr.rer.nat. Führer, trifft das auf das Schweizer Naturkalk-Putzsystem von Haga zu. Dabei handelt es sich um unverfälschten Naturkalk höchster Reinheit aus den Schweizer Alpen. Das Natur-Kalkputz-System besteht aus wohl abgestimmten Komponenten aus Kalkmörteln und Kalkfarbe. Und vor allem ist es ein reines Naturkalk-System. Das heißt, dass alle Bestandteile frei von synthetischen Zuschlagstoffen sowie Lösemitteln sind und keine Konservierungsstoffe enthalten. Die Basis des Schweizer Naturkalk-Putzsystems bildet der Bio-Grundputz nach alten Rezepturen, der mit vielen weiteren naturreinen Kalkmörtel-Komponenten ergänzt wird. Auf diese Weise entstehen viele verschiedene Möglichkeiten für einen wohngesunden Wandaufbau.

DER TIPP

Puristische Rostoptik für die Wand: Rosteffekte als ganz besondere, individuell-puristische Akzente sind in der Wandgestaltung bei Immobilienbesitzern zunehmend gefragt. Zusammenhängende rostartige Oberflächen mit geringer plastischer Struktur ergeben ein antik-metallisches Farbspiel von grau, grün, gelb, ocker und braun in unterschiedlichen Nuancen. So entstehen spielerisch-zufällig einzigartige Unikate. Eine Rostoberfläche als besonderer Akzent spricht die Sinne an, wie die Grundelemente Feuer und Wasser, und verzaubert den Betrachter. Durch die Einzigartigkeit kann diese Facette zur Gestaltung von Trägerelementen oder aber für Nischen die Atmosphäre des Refugiums verändern. Die Wirkung spiegelt eine malerische Kulisse von dem Zauber der Farbharmonie der Natur wider. Der Rosteffekt wird durch eine Eisengrundierung samt Aktivator erzeugt und kann auf praktisch allen Oberflächen angewendet werden. Alte Techniken, handwerkliche Kunst finden mit Volimea-Maltechniken Ihre Wiedergeburt und somit den gebührenden Respekt für das Schaffen von handgemachten Oberflächen. Fernab von Gleichmäßigkeit und Eintönigkeit entstehen Unikate, eigenwillige, behagliche Umgebungen mit stilvoll natürlicher Ausstrahlung.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare