weather-image
16°
8500 Besucher kommen an zwei Tagen in die Medem-Kaserne

Modellbauausstellung spült 18 400 Euro in die Kasse

Holzminden (spe). Das ist neuer Rekord. Über 8500 Besucher lockte die elfte Modellbauausstellung zugunsten der Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe beim Panzerpionierbataillon 1 in Holzminden am Wochenende in die Medem-Kaserne. Und noch ein Rekord für Initiator Stabsfeldwebel Helmut Duntemann, seine Modellbauer und alle Beteiligten: Genau 18 395,59 Euro Erlös für die Kinderkrebshilfe spielte die Veranstaltung ein. Damit steigt das Spendenaufkommen für die Kinderkrebshilfe im elften Jahr auf fast 120 000 Euro. 240 Modellbauer aus Deutschland, Frankreich, Holland und Belgien – Rekord Nummer drei – präsentierten auf 2400 Quadratmetern Ausstellungsfläche rund 30 000 Modelle.

veröffentlicht am 12.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:41 Uhr

270_008_4184277_bowe201_13.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Medem-Kaserne, sonst verriegelt und gesichert, präsentierte sich zwei Tage lang offen und einladend. Besonders die gigantische Modellbahnanlage des Holzmindener Eisenbahn-Clubs oder das Modell der Stadtoldendorfer Gipsbahn imponierten mit ihren Ausmaßen und Detailverliebtheit. Modelle zahlreicher Maßstäbe waren ausgestellt oder wurden zum Verkauf angeboten, wobei der Militärmodellbau den Mittelpunkt bildete.

Kommandeur Oberstleutnant Thomas Georg Lühring zollte Organisator Duntemann Respekt und Anerkennung und dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz. Brigadegeneral Heinz-G. Wagner, stellvertretender Divisionskommandeur und Kommandeur der Divisionstruppen, zeichnete Initiator Helmut Duntemann „für eine gute Tat“ als ersten Pionier überhaupt mit der Ehrenmedaille des Kommandeurs der Divisionstruppen aus.

Diese Art Benefiz und dieses Spendenvolumen seien einmalig, stellte Gerd Nettekoven, Geschäftsführer der Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe, heraus, der zur Eröffnung der Modellbauausstellung aus Bonn nach Holzminden gekommen war. „Was hier passiert, ist auch für uns etwas Außergewöhnliches“, sagte Nettekoven. Über diese „wunderbare, großartige Initiative“ sei man sehr dankbar.

240 Modellbauer aus Deutschland, Frankreich, Holland und Belgien präsentieren rund 30 000 Modelle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt