weather-image
15°

Nach Insolvenzkrise 37 Stellen weg

"Mobile Partners": Schaumburger Standorte gerettet

Landkreis (ssr). Nach wochenlangen zähen Verhandlungen steht seit gestern fest: Auch weiterhin wird es im Schaumburger Land das Autohaus "Mobile Partners" für die Marken VW, Audi und Skoda mit vier Standorten geben. Die Übernahme durch einen Investor aus Westfalen hat das ermöglicht. Die Überführung der bisherigen, in die Insolvenz geratenen Unternehmensgruppe in die neue Firma "Mobile Partners GmbH" (MP) beinhaltet allerdings auch eine Stellenreduzierung um 37 auf 86. Die 25 Azubi-Plätze bleiben komplett erhalten. Geschäftsführer der neuen Gesellschaft sind Thomas Krömer (Stadthagen) und Reiner Hase (Wennigsen).

veröffentlicht am 27.02.2009 um 07:40 Uhr

Das "MP"-Logo bleibt erhalten.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?