weather-image
×

ADFC-Kreisverband rückt in den Fokus der Aufmerksamkeit auch von Politikern und Verwaltung

Mittwochs und sonntags bieten sie Touren an

Hameln (git). Jahrzehntelang haben sich Hamelns Fahrradfahrer um ein angemessenes öffentliches Interesse bemüht. Seit 2010 und den drei Fahrradklimakonferenzen im letzten Jahr (wir berichteten) scheint sich der Fokus verändert zu haben. Dem Thema Fahrradverkehr wird in Hameln mittlerweile sowohl seitens der Verwaltung als auch vonseiten der Politiker mehr Aufmerksamkeit gewidmet.

veröffentlicht am 08.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 21:21 Uhr

Das zeigte sich auch bei der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Hameln-Pyrmont im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Der Einladung folgten neben Vereinsmitgliedern auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung. Vorbei scheint also die Zeit, als die ADFCler mit einer Handvoll Mitstreiter nahezu unbeachtet von der Öffentlichkeit ihre Fahrradbilanz im Natur- und Umweltzentrum zogen.

ADFC-Frontmann Horst Maler hatte letztes Jahr im Konferenzraum von Radio Aktiv vor ebenso breitem Publikum zum Thema Fahrradsituation folgende Forderungen formuliert: Konsequente Verfolgung und Umsetzung des Verkehrsentwicklungsplanes (VEP) im Punkt Fahrradverkehr. Die Verantwortlichen haben inzwischen reagiert, deutlich Bereitschaft signalisiert und die dringlichsten Maßnahmen für ein fahrradfreundliches Hameln aus dem VEP herausgearbeitet. Maler bat um Bereitstellung ausreichender Geldmittel. Mittlerweile will die Stadt rund 130 000 Euro für Hamelns Radverkehr ausgeben. Auf den Wunsch nach Beteiligung und Einbeziehung von Fahrradinteressenvertreter für einen sogenannten „runden Tisch“ reagierten die Politiker mit der Gründung einer Begleitkommission für die Umsetzung des VEP in puncto Fahrradverkehr. Offen geblieben ist bisher der Punkt „Fahrradparken/Fahrradparkhaus am Bahnhof“. Hier gibt es mittlerweile neue Fakten. „Wir werden auf die Stadtwerke zugehen“, sagte Maler. Die Vorstandswahlen waren schnell beendet, da alle Vorstandsmitglieder erneut kandidierten. Zu gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern wurden Horst Maler, Horst von Bültzingslöwen und Annette Hergarden gewählt. Die Kasse übernimmt wieder Christel Grembowietz. Der ADFC-Kreisverband Hameln-Pyrmont bietet dieses Jahr acht geführte Sonntagsradtouren und 14 Mittwochnachmittagstouren an. Wegen der Auflösung des Radlertrimmtreffs von und mit Wolfgang Troche hat der ADFC die Samstagstouren in sein Programm übernommen. Zum „Trimmtreffradeln“ treffen sich interessierte Radler mit Radlern vom ADFC vom 7. April bis 13. Oktober samstags auf dem Rathausplatz. Am 14. April plant der ADFC den zweiten Hamelner Fahrradmarkt. Für 2012 sind außerdem vier Fahrradcodiertermine vorgesehen, mit der Codierung lassen sich gestohlene Räder identifizieren.

Seinen 2. Fahrradmarkt plant der ADFC – diesmal am 14. April.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt