weather-image
17°
Dorfgemeinschaft Gelldorf plant für das Jahr 2008 / Keine Änderungen im Vorstand

Mitsommerfest mit Weinständen und selbstgebackenen Broten geplant

Gelldorf (clb). Nicht nur am eigenen Erntefest möchte die Dorfgemeinschaft Gelldorf mit ihrem Wagen teilnehmen, sondern - wenn alles klappt - auch im benachbarten Vehlen. Darin waren sich Vorstand und Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus einig, als die Termine für das neu begonnene Jahr der Reihe nach durchgesprochen wurden.

veröffentlicht am 13.02.2008 um 00:00 Uhr

0000477194.jpg

Auch für die übrigen Monate hat sich die Dorfgemeinschaft viel vorgenommen: Am 23. Februar findet um 19 Uhr im Gelldorfer Krug ein Skat- und Knobelabend statt und am Sonnabend vor Ostern wird - wie in jedem Jahr - das Osterfeuer gezündet. Am 2. Mai bekommt Obernkirchen Besuch von der französischen Partnerstadt La Flèche. Anlässlich des 40-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums wird in der Liethhalle ein buntes Programm mit Musik, Tanz und Unterhaltung organisiert, an dem sich auch die Gelldorfer beteiligen wollen. Dazu wollen sie einen Stand aufbauen, wo man für 50 Cent einenNagel in einen Holzbalken schlagen kann. Interessenten, die neben Volker Wehmeyer und Burkhard Molthahn den Stand betreuen wollen, werden noch gesucht. Am 21. Juni soll im Dorf ein Mitsommerfest veranstaltet werden. Konkrete Vorstellungen gibt es noch nicht, aber grob geplant sind verschiedene Weinstände und ein Flohmarkt für die Kinder. Dazu soll auch im Backhaus wieder gebacken werden. Im November soll dann wieder eine Terminabsprache für das neue Jahr stattfinden, in die alle Gelldorfer Vereine miteinbezogen werden sollen. Dass das Jahr 2007 wieder durchweg zufriedenstellend war, machte der Dorfjugendrückblick von Nils Adrian deutlich: Das Erntefest hat wieder mit einem Seniorennachmittag begonnen. Sonnabend gab es ein Disco-Programm im Zelt, das wieder richtig für Stimmung sorgte. Am großen Ernteumzug am Sonntag sind insgesamt 20 Wagen aus dem Obernkirchener Raum und den Nachbarstädten bei "einigermaßen gutem Wetter" mitgefahren. Dafür hat sich die Dorfjugend natürlich revanchiert - und auch an fast jedem Erntefest in der Umgebung teilgenommen. Desweiteren hat der Gelldorfer Nachwuchs 2007 auch eine Winterwanderung und eine Silvesterparty organisiert. Für das Erntefest 2008 ist die Dorfjugend noch auf der Suche nach einer neuen Kapelle, um mehr Kosten einzusparen. Auch im Vorstand der Gelldorfer Dorfgemeinschaft gibt es auch in diesem Jahr keineÄnderungen. Wiedergewählt worden sind Achim Pohl als stellvertretender Vorsitzender, Claudia Werth als Organisationsleiterin sowie Rolf Kütemeyer als zweiter Kassenprüfer.

In ihremÄmtern bestätigt (v.l.): Zweiter Kassenprüfer Rolf Kütem
  • In ihremÄmtern bestätigt (v.l.): Zweiter Kassenprüfer Rolf Kütemeyer, Organisationsleiterin Claudia Werth und stellvertretender Vorsitzender Achim Pohl. Fotos: clb


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare