weather-image
20°
Teamarbeit im Sozial-Verband

Mitgliederversammlung in kleinem Kreise

HAMELN. Herbert Huth eröffnete die Mitgliederversammlung des Sozial-Verbandes Hameln und begrüßte alle Anwesenden. Zur Ehrung der Verstorbenen erhoben sich alle von den Plätzen. Erst vor ein paar Tagen war das älteste Mitglied im Alter von 103 Jahren verstorben.

veröffentlicht am 13.04.2017 um 00:00 Uhr

Für die Herren gab es Wein, für die Damen Blumen. foto; pr

Barbara Rudge, Schriftführerin im Kreisverband, übermittelte die Grüße des Kreisvorstandes und des Landesverbandes. Für langjährige Mitgliedschaft im Sozial-Verband wurden mehrere Mitglieder von Herbert Huth, Helga und Friedhelm Woltemate geehrt. Neben der Urkunde gab es für die Damen als Dankeschön einen Blumenstrauß und für die Herren eine Flasche Wein. Danach ehrte Barbara Rudge Brigitte Ortelt für fünf Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten im Sozial-Verband. Herbert Huth wurde für 15 Jahre geehrt.

Letzterer berichtete über Sitzungen des Gesamtvorstands und der Geschäftsführung sowie externe Veranstaltungen bei den Paritäten und dem Pflegeheim Wilkening. 163 Mitglieder wurden an ihren Geburtstagen besucht. Es wurden auch jeden Monat die Zeitungen mit einem Adressaufkleber versehen. Hier galt der Dank Brigitte Ortelt und Frau Rösemeier, die immer zur Stelle sind. Das Sommerfest mit Tombola war gut besucht. Für das diesjährige Sommerfest werden noch Sponsoren gesucht.

Die Fahrt ins Riesengebirge und auch die Tagesfahrten sind immer gut besucht. Ein Dank ging an Beate Schmidt für die Organisation sowie an die Enkelkinder von Barbara Rudge, die auf der Weihnachtsfeier einige Weihnachtslieder auf der Geige spielten. Ein ganz besonderer Dank galt auch der erst vier Jahre alte Dorothy mit ihrer kleinen Geige.

Edelgard Grenz erinnerte an die Infonachmittage, die jeden ersten Dienstag im Monat im Café Sandstraße stattfinden. pr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare