weather-image
13°
Landesverbandstagung des Marinebundes auf der Pluto

Mitgliederstarke Kameradschaft

Hameln. Die Landesverbandstagung Südniedersachsen des Deutschen Marinebundes (kurz „DMB“) fand jetzt auf der Pluto in Hameln statt. Als Gastgeber durfte die Marinekameradschaft Hameln fast 20 Kameradschaften aus Südniedersachsen empfangen.

veröffentlicht am 05.05.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 20:21 Uhr

270_008_4282614_wvh0605_MK.jpg

Zu den Ehrengästen gehörten die Bürgermeisterin der Stadt Hameln, Ina Loth, der DMB-Schatzmeister Bodo Menzner, der Landesverbandsvorsitzende aus Heide, Charly Schlösser, und der Vorsitzende des Landesverbandes Südniedersachsen, Hans-Heinrich Warnecke.

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet begann die Versammlung mit Begrüßungsworten durch den Vorsitzenden der Marinekameradschaft Hameln, Hans-Hermann Weper, der Bürgermeisterin Ina Loth und dem Vorsitzenden des Landesverbandes, Hans-Heinrich Warnecke.

Bei dieser Versammlung wurde festgestellt, dass die Marinekameradschaften Göttingen und Hameln zu den fünf mitgliedstärksten in Deutschland gehören. Außerdem wurde über die finanzielle Lage des DMB und seine Entwicklung gesprochen. Es gab einige Neuwahlen und die Vorbereitungen für den Abgeordnetentag in Stuttgart wurden getroffen. Er findet im Mai statt. Zur Stärkung gab es an Oberdeck Matjes mit Bratkartoffeln und alternativ Gulaschsuppe. Am Nachmittag waren alle Punkte abgearbeitet und man traf sich zum Gruppenfoto vor der Pluto.

Einige Begleiter, die nicht an der Versammlung teilnahmen, wurden von zwei Mitgliedern der Kameradschaft Hameln zu einer interessanten Führung nach Tündern in die Windmühle von Karl Lampe und das Fleischereimuseum der Familie Dutschke entführt.

Gruppenfoto von den Mitgliedern des Landesverbandes Südniedersachsen im deutschen Marinebund. Der Verband traf sich jetzt auf der Pluto in Hameln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt