weather-image
31°
×

Mini-Bericht über vier Weihnachtsmärkte

Mitglieder der Vereine opfern ihre Freizeit

Über die Berichte bin ich schon sehr erstaunt. Der Bericht über den Weihnachtsmarkt in Hameln mit anschließender Party im Hochzeitshaus war sehr ausführlich. Der Weihnachtsmarkt wird von der Stadt vorbereitet und alle Genehmigungen, die eine Veranstaltung benötigt, werden von den Mitarbeitern der Stadt erledigt. Anders sieht es bei den Weihnachtsmärkten in Fischbeck, Emmerthal, Aerzen und Hagen und anderen aus.

veröffentlicht am 27.12.2019 um 18:08 Uhr

Autor:

Zu: „Erst auf den Markt und dann...“, und „Vielfältig weihnachtlich“, vom 9. Dezember
Diese werden von Vereinen organisiert. Die Mitglieder opfern ihre Freizeit, um alle Genehmigungen für solch eine Veranstaltung zu bekommen, und müssen alle Vorschriften, die von Jahr zu Jahr schlimmer werden, beachten. Die Veranstaltungen werden mit viel Liebe vorbereitet und durchgeführt.

Ich war zum Beispiel in Fischbeck und habe eine wirklich tolle Veranstaltung vorgefunden. Ob das Foto mit dem Kuchen, dass die Dewezet für die Veranstaltung in Fischbeck ausgesucht hat, die richtige Auswahl war, lasse ich mal dahingestellt. Es gab viele Stände, an denen man die Ideen der Hobbybastler bewundern konnte. Eine solche Aufnahme würde besser zu einer Weihnachtsausstellung passen.

Was mich aber am meisten geärgert hat, war der Mini-Bericht, zusammengefasst auf Seite 20 über die vier Weihnachtsmärkte. Für mich ist es eine Respektlosigkeit gegenüber den Vereinen, die solch eine Veranstaltung auf die Beine stellen und durchführen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt