weather-image
14°
Zimmerbrand in Eisbergen / Drehleiter der Feuerwehr Porta defekt / Rinteln hilft

Mit Wärmebildkamera Wohnung nach Brandnestern abgesucht

Eisbergen (rd). Am Dienstag ist die Feuerwehr Porta Westfalica gegen 17.40 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Weinsberg" in Eisbergen gerufen worden. In dem Haus wohnen 13 Personen. Anwohner hatten einen Brand in der Wohnung im Erdgeschoss gemeldet.

veröffentlicht am 29.11.2007 um 00:00 Uhr

Der Brand ist gelöscht - das Feuer hat vermutlich der defekte Fe

Beim Eintreffen der Feuerwehr mit den Einsatzleitern Ralf Todeskino und Michael Schäfer war die Wohnung im Erdgeschoss stark verqualmt. Brandrauch drang aus einem geöffneten Fenster. Alle Bewohner hatten das Haus bereits verlassen. Zwei Kleinkinder wurden vorsichtshalber im Rettungswagen auf eine mögliche Rauchvergiftung untersucht. Sicherheitshalber wurden alle Räume von der Feuerwehr abgesucht. Zwei Trupps mit Atemschutz löschten das Feuer in der Wohnung, die anschließend mit einem Hochdrucklüfter belüftet wurde. Zur Überprüfung auf Brandnester rissen Feuerwehrleute die Deckenvertäfelung auf und suchten mit einer Wärmebildkamera die Räume auf Brandnester ab. Der Brand, davon geht die Feuerwehr aus, ist vermutlich durch einen defekten Fernseher verursacht worden, die Polizei wurde eingeschaltet. Die an die Brandstelle angrenzenden Räume sind derzeit unbewohnbar. Da die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica momentan - altersbedingt - defekt ist, hatte Ralf Todeskino sofort vorsichtshalber auch die Feuerwehr Rinteln alarmiert, um - falls nötig - eine Drehleiter zur Menschenrettung an der Einsatzstelle zu haben. Die Rintelner Feuerwehrleute brauchten aber nicht mehr einzugreifen. Dafür wurde die Feuerwehr Rinteln wenig später zu ihrem 124. Einsatz des Jahres in die Friedrichstraße in Rinteln gerufen. Gemeldet war dort von der Polizei ein Wohnungsbrand. Es wurde daher Großalarm ausgelöst. Als die Feuerwehr eintraf, stellte sich heraus, dass lediglich Brennmaterial in einemKaminofen entzündet worden war - offensichtlich nicht ganz sachgemäß, denn der Ofen qualmte so stark, dass Anwohner von einem Feuer ausgegangen waren und die Polizei alarmiert hatten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare