weather-image
21°

„Seele e.V.“ sieht steigenden Beratungsbedarf bei Senioren

Mit viel Engagement die Sorgen älterer Menschen aufgreifen

Hameln (git). Im ersten Jahr nach der Vereinsgründung trafen sich die Mitglieder des Vereins „Seele e.V.“ zur ersten Jahreshauptversammlung. Mit neun Gründungsmitgliedern startete der Verein vor gut einem Jahr seine Aktivitäten. Grundidee der Vereinsgründung sei es gewesen, dazu beizutragen, Senioren ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben zu ermöglichen, wie der Vorsitzende Dr. Ralf Boehnke betonte.

veröffentlicht am 25.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 20:41 Uhr

270_008_4080265_wvh_Seele_.jpg

Anfang Oktober 2008 wurde das Vereinsbüro in der Neuen Marktststraße 25 mit festen Sprechzeiten offiziell eingeweiht. Der Vorsitzende zog eine durchweg positive Jahresbilanz und stellte seinen Mitgliedern in Aussicht, zum Ende des Jahres 2009 das 200. Mitglied begrüßen zu wollen und sicher auch den fünfzigsten Senioren betreuen zu können. Derzeit habe der Verein 30 Mitglieder, diese teilten sich in zehn Senioren als Leistungsnehmer und 20 aktive Mitglieder als Leistungserbringer für die Senioren. Außerdem wolle man sich im sozialen Netzwerk der Stadt Hameln etablieren. Zur Förderung der Öffentlichkeitsarbeit habe sich der Verein beim Aktionstag der ARD „Ist doch Ehrensache“ am 9. Mai angemeldet. „Wir wünschen uns, mit einem eigenen Stand auf dem Pferdemarkt in Hameln präsent sein zu können“, sagte Dr. Boehnke.

Die erbrachten Leistungen des Vereins beliefen sich bis jetzt auf Informationsvermittlungen, allgemeine Beratungen für Senioren und Angehörige und der Pflegeberatung. Veranstaltungen und Vortragsreihen würden die Service-Leistungen abrunden. Neustes Angebot sei eine Selbsthilfegruppe für ältere Menschen mit Depressionen.

Die Vorstandsposten besetzen Dr. Ralf Boehnke als 1. Vorsitzender, Manfred Lück als Stellvertreter sowie Martina Schaper als Kassenführerin.

Jahresversammlung im Vereinsbüro: Der Verein „Seele e.V.“ leistet aktive Hilfe für

Senioren.

Foto: git



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?