weather-image
10°
Umwelttag sorgt für schönes Ortsbild / Randalierer warfen Bank mit Betonfüßen in die Saale

Mit vereinten Kräften die Dorfmasch geräumt

Oldendorf (gök). Die typischen Herbstarbeiten standen bei dem Herbst-Umwelttag in Oldendorf jetzt wieder an. Der Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege unter Führung von Erika Rasch hatte wieder eingeladen. Diesmal halfen zwölf Oldendorfer mit, die Sträucher im Bereich der Dorfmasch zurückzuschneiden und die Efeuhecke zu pflegen. Zusätzlich wurden noch Osterglocken gesteckt, damit im nächsten Frühjahr Oldendorf wieder in voller Blütenpracht erscheint.

veröffentlicht am 10.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:41 Uhr

Auch die Efeuhecke wurde zurückgeschnitten. Foto: gök

Sorgen machen dem Verein nur unbekannte Randalierer, die regelmäßig für Ärger sorgen. So wurde diesmal eine Bank mit Betonfüßen in die Saale geworfen. Für die Bergung wird wohl ein Traktor benötigt, da die Bank sonst nicht gehoben werden kann. Gesucht werden auch noch interessierte Handwerker, die Lust haben ein großes Insektenhotel zu bauen. „Hoffentlich bleibt das dann nach der Fertigstellung auch intakt und wird nicht ein Opfer der Randalierer.“ Zum Abschluss gab es ein leckeres Frühstück bei Familie Carnehl.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt