weather-image
13°
Afferder gewinnt Fotowettbewerb des Expo-Städtenetzes und 1000 Euro Preisgeld – und verschenkt’s

Mit ungewöhnlicher Perspektive auf Platz eins

Hameln (wul). Eigentlich könnte Marvin jetzt 1000 Euro sein eigen genennen. Verdient hat er sie, schließlich hat er das Sieger-Foto im Wettbewerb „Anders sein, Anders sehen – Kulturen begegnen sich im Städtenetz“ geschossen, für das er gestern in Hannover im Landtag ausgezeichnet wurde. Doch der 14-jährige Afferder wollte das Geld nicht für sich behalten.

veröffentlicht am 19.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 23.10.2009 um 18:06 Uhr

Marvin

Vor gerade einmal einem Jahr hat Marvin Schirrmeister angefangen, zu fotografieren. Die Mitarbeiter des Jugendtreffs „Haltestelle“ in Afferde, in den Marvin regelmäßig geht, haben ihm irgendwann von dem Wettbewerb erzählt, den das Expo-Städtenetz wieder veranstaltet hat. In diesem Jahr stand der Mensch im Mittelpunkt, insbesondere der Mensch aus anderen Kulturen, hatte es in den Vorgaben geheißen. Marvins Motiv dazu: Candan, Christina und Margarita, drei Freundinnen in Afferde vor dem Sportplatz, an einem ziemlich heißen Tag, erinnert Marvin sich. „Mach doch mal ein Foto von uns“, haben sie gesagt, erzählt Marvin. Hat er gemacht, mit einer Kamera, die er sich in der Haltestelle geliehen hatte, und damit die Jury überzeugt, zu der Silke Lorenz (Bürgermeisterin in Walsrode) der Designer Hans Ulrich Müller und die Fotografen Manfred Zimmermann und Joachim Giese gehörten.

Rund 350 Fotos waren aus Celle, Hameln, Peine, Stadthagen, Hildesheim, Nienburg, Walsrode und der Region Hannover eingereicht worden, 50 Fotografien wurden in vier Kategorien ausgewählt und werden nun in einer Ausstellung gezeigt, die im Januar voraussichtlich auch nach Hameln kommt. Mit dabei: Marvins Hingucker.

Susanne Lippmann gratuliert

„Das war ein tolles Gefühl“, sagt Marvin bescheiden über seinen Besuch im Landtag. In der Feierstunde gestern Morgen um 11 Uhr wurden zehn Gewinner von der Landtagsvizepräsidentin Astrid Vockert ausgezeichnet und gewürdigt. Auch Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann zählte zu den ersten Gratulanten. Marvin erhielt eine Urkunde, wird dazu die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums bekommen – und er erhielt 1000 Euro Preisgeld. Eine große Summe, die er aber lieber der Haltestelle Afferde schenkt und somit etlichen Jugendlichen Gutes tut, anstatt das Geld für sich zu behalten.

Die Ausstellung wird in der unteren Wandelhalle des Niedersächsischen Landtages gezeigt. Sie ist zunächst bis Dienstag, 27. Oktober, geöffnet und noch einmal vom 2. bis 6. November, jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt