weather-image
11°
×

130 Jahre Vereinsgeschichte: Kooperationen mit Kindergärten und Grundschulen sorgt für Zuwachs / Familie Klages seit 40 Jahren Mitglied

Mit Tradition und Innovation stellt sich der TC Hameln auf

Hameln. In der gut besuchten Jahreshauptversammlung zeigte sich der Vorstand des

Turn-Clubs Hameln mit dem zurückliegenden Jahresergebnis sehr zufrieden. Neben einer positiven Entwicklung im Jahresabschluss und beim Mitgliederzuwachs machen dem Verein die Erfolge der jüngeren Sportler in den Abteilungen Volleyball, Faustball, Fußball, Handball, Tischtennis, Fechten sowie Teakwondo und Tanzsport Mut auf ein gutes Leistungsniveau in den kommenden Jahren.

veröffentlicht am 31.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 23:21 Uhr

Insbesondere beweisen die Kooperationen mit insgesamt 12 Hamelner Kindergärten und Grundschulen die Innovationskraft des Breitensportvereins. Die Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen, den Lehrkräfte sowie den Eltern und Elternvereinen erfährt durch eine enge Kommunikation kreative Gestaltungskraft. Der Vorstand begrüßt es ausdrücklich, dass auch in Zukunft diese Partnerschaft erhalten und ausgebaut werden muss. Nicht nur der Eintritt neuer Mitglieder, sondern auch die Tatsache, dass die Zahl der bindungstreuen Mitglieder stabil geblieben ist, wurde von allen positiv aufgenommen.

Elfriede Borchers wurde für eine 60-jährige und Ingrid Ruder für eine 50-jährige Mitgliedschaft mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Besonders aber war hervorzuheben, dass in diesem Jahr 25 Mitglieder mit 40-jähriger und nochmals weitere 25 Mitglieder mit 25-jähriger Mitgliedschaft auszuzeichnen waren. So freute sich der 1. Vorsitzende auch besonders, dass er an diesem Abend der Familie Klages (Klaus und Jutta mit Kathrin und Axel) die goldene Vereinsnadel für eine 40-jährige Mitgliedschaft überreichen konnte. Hierbei ist hervorzuheben, dass Familie Klages seit vielen Jahren im TC in vielen Abteilungen ehrenamtliche Tätigkeiten übernommen hat. So hat Klaus Klages sich aktuell wieder bereit erklärt, kommissarisch die Nachfolge von Hermann Schütte in der Abteilung Sportabzeichen anzutreten. Einen weiteren personellen Wechsel gab es in der Faustballabteilung. Hier konnte die jahrelange verdienstvolle Tätigkeit von Gerd Redeker auch in der Familie bleiben, weil er seine Aufgabe an seinen Sohn Axel übergeben konnte.

Nach 27-jähriger engagierter Tätigkeit und vielen erfolgreichen Titeln – gerade auch in den höheren Spielklassen – gab es für Helmut Nagel einen Abschied.

Die Versammlung wählte einstimmig Jan Kosa zu seinem Nachfolger. Jan Kosa wird mit seinem Abteilungsvorstand aus den gut vorbereiteten Nachwuchsvolleyballsportlern einen Verjüngungsprozess für die Leistungsklassen einleiten.

Als weiteres neues Mitglied im Turnrat wurde Sebastian Wiese begrüßt, der sich in der Fußballabteilung mit großem Elan als Verantwortlicher für die 1. Herrenmannschaft ideenreich in das Vereinsgeschehen eingebracht hat. Im Handball wurde Uwe Gronemann als neuer Abteilungsleiter bestätigt, nachdem er im vergangenen Jahr bereits Aufgaben umfassend wahrgenommen hat. Auch die Führung der Tanzsparte unter Klaus Hartung bekommt mit Arnold Schiffling eine trainings- und wettkampferfahrene Unterstützung. Bei den Wahlen wurde Hans-Jürgen Seifert einstimmig als 2. Vorsitzender wiedergewählt. Ebenso wurde Lilo Kunde als 1. Schriftwartin bestätigt. Abschließend dankte der 1. Vorsitzende insbesondere dem geschäftsführendem Vorstand mit Lilo Kunde, Kerstin Brenker, Helmut Scholz, Wolfram Wittkopp und Frau Zwirner und dem Geschäftsführer Miroslav Warchol für die erfolgreich geleistete Arbeit 2009. Der Vorstand wird eine Anpassung der Satzung unter den erforderlichen Bedingungen bis 2011 vornehmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige