weather-image
15°
TSV Bückeburg bei der SG Schamerloh

Mit Tempofußball gut in die Rückrunde starten

Frauenfußball (pm). Es war wie verhext. Kein einziges Testspiel absolvierte der TSV Bückeberge vor dem Start der Punktspiele nach der Pause. Gleich fünf Gegner sagten die abgesprochenen Partien in den vergangenen Wochen kurzfristig ab - zuletzt auch der ASC Pollhagen-Nordsehl.

veröffentlicht am 22.02.2007 um 00:00 Uhr

"Das ist sehrärgerlich für uns", sagt TSV-Trainer Uwe Kranz, der den Wintermeister der Bezirksliga gern besser auf die restlichen acht Partien der Saison vorbereiten wollte. Zuletzt machte das Team aus der Not eine Tugend und bildete aus dem eigenen Kader zwei Teams, die in einem 90 Minuten-Testspiel gegeneinander antraten. "So haben wir zumindest einmal das große Spielfeld gefühlt", sagt der Trainer. Erfreulich sind die verbesserten Trainingsmöglichkeiten. "Wir können jetzt einmal in der Woche auf dem Hartplatz in Stadthagen üben. Damit sollten wir besser aus den Startlöchern kommen können als im vergangenen Jahr", sagt der Trainer. Am Wochenende ist sein Team gleich doppelt gefordert: Zunächst hofft man am Sonnabend auf die Krone als "Mannschaft des Jahres" beim Ball des Sports in Stadthagen, dann steht am Sonntag um 11 Uhr der Pflichteinsatz bei der SG Schamerloh II an. "Eine Reserve ist immer wie eine Wundertüte. Die Besetzung kann enorm variieren. Wir müssen versuchen, wiederunseren Tempofußball der Hinserie zu spielen. Wenn wir dann konzentriert verteidigen, müsste ein Sieg möglich sein", sagt Kranz. Die zuletzt angeschlagene Theresa Zeckel sollte gegen Schamerloh auch wieder dabei sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt