weather-image
×

Grohnde I siegt beim Wettbewerb der Emmerthaler Jugendwehren / Gemeindebrandmeister sieht Verbesserungsbedarf

Mit Tempo und Geschick wetteifern sie um die Punkte

Emmern (ubo). Wenngleich die Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren bereits abgeschlossen sind, ermittelten die Emmerthaler Jugendfeuerwehren ihre Sieger erst später. Sonnenschein begleitete die feste Veranstaltung im Kalender der Nachwuchsbrandschützer, die in diesem Jahr auf der Bezirkssportanlage in Emmern stattfand. Zur Auswertung hatten sich die Organisatoren um Gemeindejugendfeuerwehrwartin Tanja Gesemann das Team aus Bad Pyrmont geholt, die den feuerwehrtechnischen Teil übernahmen. Den feuerwehr- sportlichen Teil bewerteten die Emmerthaler Kameraden. Die Feuerwehren Emmern und Lüntorf sorgten derweil für die Bewirtung.

veröffentlicht am 17.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 17:41 Uhr

Beim Wettbewerb der Jugendfeuerwehren gilt es, einen Löschangriff mit drei Rohren ohne Wasser durchführen. Dabei sind Hindernisse wie ein Wassergraben, eine Kletterwand, ein Tunnel und eine Hürde zu überwinden. Im Anschluss müssen der Angriffstrupp und Wassertrupp Knoten und Stiche legen. Das ist der A-Teil. Des Weiteren muss im sportlichen B-Teil des Wettbewerbs ein Staffellauf absolviert werden, bei dem verschiedene Aufgaben wie Schlauchaufrollen, Ausrüsten und Leinenweitwurf zu lösen sind.

Glückwünsche

vom Bürgermeister

Bei der Siegerehrung dankten Bürgermeister Andreas Grossmann und Jugendwartin Tanja Gesemann allen Helfern und Unterstützern. Feuerwehrausschussvorsitzender Rolf Keller vergab einen Preis für den besten B-Teil. Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt wies allerdings darauf hin, dass die Ergebnisse noch verbessert werden könnten.

Den besten A-Teil absolvierte die JF Börry I und erhielt einen Pokal. Die JF Grohnde I war die beste Gruppe im B-Teil und belegte am Ende mit 1359,53 Punkten den ersten Platz. Die JF Esperde kam mit 1351,53 Punkten auf den zweiten Platz, gefolgt von Grohnde II mit 1346,28 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgen die JF Hagenohsen (1334,16 Punkte), JF Kirchohsen (1327,03 Punkte) sowie die JF Börry II und I mit 1321,15 und 1314,16 Punkten.

Starken Einsatz zeigten die Nachwuchsbrandschützer. Die Erstplatzzierten (unten) freuten sich über ihre Auszeichnungen bei der Siegerehrung.

Fotos: ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt