weather-image
Dorfgemeinschaft Friedrichsburg gewinnt drei neue Mitglieder / Klönabende geplant

Mit Stadt Pflegevereinbarung geschlossen

Friedrichsburg (bo). Bei der Jahresversammlung der Dorfgemeinschaft Friedrichsburg wurde die Arbeit vorgestellt, die Mitglieder während des letzten Jahres geleistet hatten. So wurden zwei neue Bänke aufgestellt und ältere Sitzbänke gestrichen. Während des ganzen Jahres mussten Pflegearbeiten wie Bepflanzen und Mähen von Grünflächen durchgeführt werden.

veröffentlicht am 25.03.2008 um 00:00 Uhr

Der Vorstand mit Karin Diekmann, Karl-Heinz Kampe, Dietmar und S

Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Dietmar Kairies, traf im Vorjahr mit der Stadt Hessisch Oldendorf eine Pflegevereinbarung. Diese besagt, dass die Anwohner bei ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten über die Gesetzliche Unfallversicherung versichert sind. Außerdem richtete die Gemeinschaft jeweils einen Grillabend, Laternenumzug, Nikolausabend und die Seniorenweihnachtsfeier aus. Die Dorfgemeinschaft konnte während der Jahresversammlung drei neue Mitglieder begrüßen. Andreas Wahl, Hermann Meier und Hanna Wieneke traten in den Verein ein, dem damit 73 Mitglieder angehören. Der Vorstand der Dorfgemeinschaft wurde wiedergewählt. An der Spitze steht weiterhin Dietmar Kairies, seine Vertreter sind Angelika Ochsenbruch und Karl-Heinz Kampe. Manfred Hage regelt den Schriftverkehr, vertreten wird er durch Sigrid Kairies. Kassiererin ist Heike Markurland, Karin Diekmannübernimmt ihre Vertretung. Dankesworte richtete der Vorsitzende an alle Mitglieder, die im letzten Jahr mitgeholfen haben, das Dorf zu gestalten. Für dieses Jahr sind Erneuerungen an der Friedhofskapelle im Dorf geplant. Die Friedrichsburger wollen eine neue Idee umsetzen. Vierteljährlich wollen sie sich im Feuerwehrhaus zum Klön- abend treffen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt