weather-image
14°
Ehepaar Eggelmann vertritt Schaumburgs Urlaubsbauern beim Sommerfest des Ministerpräsidenten

Mit sechs Kuchenblechen in die Hauptstadt

Gelldorf (sig). Hannelore und Heinrich Eggelmann waren auf Einladung des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff zum Sommerfest nach Berlin gefahren. Doch sie kamen nicht mit leeren Händen, sondern hatten nicht weniger als sechs volle Kuchenbleche im Gepäck. Ein höchst willkommenes Geschenk für den Gastgeber!

veröffentlicht am 03.07.2008 um 00:00 Uhr

0000491933.jpg

Hannelore Eggelmann: "Die mussten diesmal 1000 Gäste mehr als im Vorjahr in der niedersächsischen Landesvertretung bewirten, und da habe ich halt auch mehr gebacken als in den vergangenen Jahren." Der frische Platenkuchen, belegt mit Erdbeeren, Stachelbeeren und Rhabarber, mundete den Besuchern gut. Das Gelldorfer Ehepaar vertrat die Urlaubsbauern aus dem Schaumburger Land, und zwar in ihrer Funktion als Mitglied der niedersächsischen Arbeitsgemeinschaft "Urlaub und Freizeit auf dem Lande". Anlass war der Auftakt der Ferienzeit. "Der ländliche Charme des Bauerngartens, duftiges Heu, die Natur erspüren und endlich die Seele baumeln lassen, das mögen Erwachsene und Kinder in ihrem Urlaub", meinte die Geschäftsführerin der AG, Elke Boggasch, bei diesem Treffen. Dass das durchaus zutrifft, zeigte sich daran, dass nicht nur der Kuchen aus dem Schaumburger Land und aus anderen niedersächsischen Regionen wegging wie warme Semmeln, sondern auch der dicke Katalog für die Ferien auf dem Bauernhof und im Heuhotel. Die Eggelmanns freuen sichüber die positive Entwicklung. Inzwischen haben nämlich bereits 25 Prozent aller Erwachsenen auch außerhalb der Hauptferienzeit Urlaub auf dem Lande gemacht, nicht selten übrigens Großeltern mit ihren Enkeln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt